Menschenleben in Gefahr bei Wohnungsbrand in Ennepetal

Anzeige
Ennepetal: Kölner Straße | Einen unruhigen Nachmittag erlebte die Feuerwehr Ennepetal am Sonntag, 10. September. Bei einem Küchenbrand wurde eine Person verletzt,.

Zunächst aber wurde um 17.30 Uhr ein Industriebetrieb an der Mittelstraße gemeldet. Auf dem dortigen Dach wurde eine Rauchentwicklung festgestellt. Auf der Anfahrt konnte bereits eine stärkere Rauchentwicklung wahrgenommen werden. Aufgrund dessen und der Weitläufigkeit des Betriebes wurde der Löschzug Milspe /Altenvoerde nach alarmiert. Die Erkundung über Drehleiter und mittels einer Wärmebildkamera konnte jedoch kein Brandereignis feststellen.
Noch während der Maßnahmen wurde um 17.40 Uhr ein Wohnungsbrand mit Menschenleben in Gefahr in der Kölner Straße gemeldet. Aufgrund der Meldung wurde Vollalarm für die Feuerwehr Ennepetal ausgelöst. Kräfte aus dem Einsatz Mittelstraße wurden abgezogen.
Vor Ort wurde eine Rauchentwicklung in einer Wohnung im ersten Obergeschoss erkundet. Eine Person wurde über den baulichen Rettungsweg aus der Wohnung gerettet und dem Rettungsdienst übergeben.
Wie Einsatzleiter Björn Windhövel vor Ort erklärte, hatte sich Essen auf dem Herd entzündet und die starke Rauchentwicklung verursacht.
Ein Angriffstrupp unter Atemschutz löschte den Brand mit einem C-Rohr ab. Die Drehleiter der Feuerwehr Schwelm sicherte für den vorgehenden Trupp an einem definierten Fenster den 2. Rettungsweg. Mit einem Überdrucklüfter wurde die Wohnung entraucht und nach den Maßnahmen die Einsatzstelle der Polizei übergeben. Der Einsatz endete um 18.35 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.