Abläufe optimieren

Anzeige
Die Ergebnisse wurden beim Projekttag präsentiert. (Foto: mar)
Ennepetal: Berufskolleg |

Neun Projekte, 20 Studierende, eine Vision: Die Verbesserung, Optimierung, Effizienzsteigerung und die Erhöhung der Sicherheit standen im Visier der studentischen Arbeiten.

Die jungen Männer des Berufskollegs Ennepetal beschäftigten sich im Rahmen ihrer dualen Ausbildung zum Maschinenbauer mit verschiedenen Gegebenheiten, Herausforderungen, Abläufen in den jeweiligen Ausbildungsbetrieben, analysierten diese und arbeiteten sie systematisch wie auch methodisch auf.
„Das Ziel ist es, dass sich die Studierenden mit dem Problem auseinander setzen. Dem unmittelbaren Ausprobieren sollen konkrete, schriftlich festgehaltene Überlegungen vorgeschaltet sein“, erklärt Schulleiter Karl-Heinz Henkel.
Am Projekttag präsentierten die angehenden Maschinenbauer vor Lehrern, Ausbildern und Mitschülern ihre Ergebnisse. Der große Pluspunkt dabei ist, so die betreuenden Lehrkräfte, dass "vor allem die Unternehmen von der Kooperation profitieren." Schließlich können aus den Erkenntnissen teils langfristige Verbesserungen oder gar eine Minimierung der Kosten resultieren.
In den insgesamt zehn Jahren, in denen die Projekte durchgeführt werden, haben bereits etwa 500 Erfindungen Einzug in die Unternehmen gefunden. Im kommenden Frühjahr werden die jungen Männer ihre abschließende Prüfung ablegen, den Einstieg in das Berufsleben starten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.