Shotokan Ennepetal auf Familienfreizeit

Anzeige
Die mitgereisten Mitglieder haben einige schöne Tage erlebt. (Foto: Verein)
Ennepetal: Shotokan |

Vom 28. bis 30. Oktober waren wieder einmal einige Mitglieder und Angehörige vom Shotokan Ennepetal auf Familienfreizeit um drei sportliche Tage miteinander zu verbringen.

Dieses Mal ging es dazu in eine Jugendherberge nach Rheine. In Summe kam man auf rund 6 Stunden Training, in dem neben einer neuen Kata auch viel Selbstverteidigung gelehrt wurde. In dem Teilnehmerfeld, welches von 9 bis 70 Jahre fast jede Altersklasse enthielt, wurden die Trainingseinheiten sehr gut angenommen. Zusätzlich zu den Karateeinheiten gab es am Nachmittag ein spannendes Chaos Quiz, bei welchem durch die Lösung verschiedener Aufgaben ein Gewinnerteam ermittelt wurde.
Highlight war ein ca. zweistündiger Kurs in dem alle das Bogenschießen lernen konnten. Abgerundet wurde dieser Kurs durch einen Biathlon, bei dem jeder das Erlernte zeigen konnte.
Ein großes Dankeschön gab es nach dem Abschlusstraining am Sonntagmittag für Dojoleiter Jürgen Porsch ( 4. Dan ), der die einzelnen Trainings leitete und sich um die gesamte Organisation dieser Fahrt gekümmert hatte.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.