Königsball am27.08.2016 beim Voerder Schützenverein

Anzeige
  Der Krönungsball wurde festlich eröffnet. Das Lied von der Schützenliesel erklang, die Gäste erhoben sich, der noch amtierende König mit seiner Königin Sven Voges und Melanie Schäfer mit ihren Adjutanten und das noch ungekrönte Paar Karin Heinrich und Reinhart Kalbe mit ihren Adjutanten, die scheidende Jugendkönigin Jeannine Piepenbrink und der neue Jugendkönig Laurin Pennekamp zogen ein, voran die Träger der Traditionsfahnen. André Mayr hieß die Zahlreichen Gäste willkommen.
Unteranderem die Bürgermeisterin der Stadt Ennepetal mit ihrem Gatten, die Beziksvorsitende Susanne Zappe nebst Gatte, den Stellvertretenden Bezirksvorsitzenden Salvatore Faro mit Gattin, den Bezirks-Ehrenvorsitzenden Jochen Frank mit Gattin und den Ehrenvorsitzenden des Kreises Ennepe Ruhr und Voerder Schützenverein Friedrich Wilhelm Thun mit Gattin.
Bürgermeisterin Imke Heymann ging in ihrem Grußwort auf die lange Tradition des Voerder Schützenvereins ein, würdigte das bürgerschaftliche Engagement der Schützen. „Zukunft braucht Tradition“, sagte sie. Tradition brauche aber auch Erneuerung. Imke Heymann zum alten und neuen Königspaar: „Sie tragen eine besondere Verantwortung. Sie haben alles hervorragend gelöst.“ Auch die Bezirksvorsitzende Susanne Zappe richtete ein paar liebe Worte an alle.
Vereins-Geschäftsführer Franz Helmut Hirsch überreichte den glitzernden Stern am Bande, und der 2. Vorsitzende Manfred Cramer ehrte seinen Freund Gerhard Mayr, der 1959 als Jungschütze in den Verein eintrat, Sportschütze, und auch der Reiseleiter des Vereins ist. Manfred Cramer: „Er hat mich auch in den Schützenverein geholt. Ich habe es nicht bereut.“ Mit großer Energie, mit vielen Ideen und mit handwerklichem Geschick habe Gerhard Mayr mit Freunden die Schützenhütte auf dem Vereinsgelände errichtet. „Und mit gesponsert hat er auch!“ sagte Manfred Cramer würdigend.
Auch der Jugendleiter des Vereins, Andreas Schmidt, ehrte Vereinsmitglieder: Die ehemalige Jugendkönigin Jeannine Piepenbrink und den ehemaligen Bezirksjugendkönig Daniel Utermann erhielten ein Erinnerungsgeschenk. Die Vereinsmitglieder Christian Thiel und Stefan Pohl erhielten von Andreas Schmidt die Jugendehrennadel in Bronze des Westfälischen Schützenbundes angeheftet. Christian Thiel und Schmidt richten derzeit einen Bauwagen her, der für die Vereinsjugend gedacht ist.
Nun vollzogen André Mayer und der Schützenoberst Manfred Knebel die Ehrung der Pfänderschützen.
Ergebnisse bei der Jugend:
Die Krone schoss Marten Böllhoff mit dem 80. Schuss ab. Zepter: Mia Stenzel
(124. Schuss); Reichsapfel: Laurin Pennekamp (168.); linker Flügel: Katja
Schmidt (228.); rechter Flügel: Daniel Utermann (275.); Schwanz: Jeannine Piepenbrink (316.).
Ergebnisse der Schützen
Bei den Senioren waren 55 am Start; auf die Königswürde haben zum
Schluss sechs Schützen geschossen.
Krone: Dagmar Haberland (90. Schuss); Zepter: Christian Prünte (138.)
Reichsapfel: Thorsten Zinkann (177.); linker Flügel: Manfred Kokemor (244.);
rechter Flügel: Heinz Voges (326.); Schwanz: Stefan Pohl (361
Danach bedankte sich der 1. Vorsitzende André Mayr bei dem scheidenden Majestäten und dem Adjutantenpaar Stefan Pohl und Frauke Klimaschewski. Dann krönten Schützenoberst Manfred Knebel und seine Frau Heike Königin Karin Heinrich und den Jungschützenkönig Laurin Pennekamp. Ausgezeichnet wurden auch König Reinhart Kalbe und das neue Adjutantenpaar Dagmar und Thomas Haberland.
Zur Gratulation waren Abordnungen der Schützenvereine Altenvoerde, Milspe, Schwelm, Volmarstein, Wengern-Oberwengern, Gut Ziel Delle und Wilhelmshöhe gekommen.
Zu Beginn des Festes hatte der 1. Vorsitzende den Anwesenden gesagt: „Lasst uns heute Party machen!“ Das geschah dann auch. DJ Reiner übernahm.
Es ging bis in die frühe Morgenstunde.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.