Voerder Vereinsschießen 2017

Anzeige
Ein schöner Tag und spannender Wettkampf beim Voerder Vereinsschießen ist nun wieder vorbei. Aber wir können uns ja alle am 17.06.17 beim Königsschießen der Vereine wiedersehen.
Dieses Jahr haben 21 Vereine mit 27 Mannschaften teilgenommen.
Es waren 22 Herren- und 5 Damenmannschaften mit insgesamt 210 Teilnehmern am Start.
Um 22.15 Uhr war es soweit. Die Siegerehrung stand an.
Der 1. Vorsitzende André May bedankte sich bei allen Teilnehmern. Übergab dann das Mikrofon an den 1. Jugendleiter Andreas Schmidt, der noch eine Überraschung hatte. Er ehrte Bernd Blume für sein Engagement bei der Jugend mit der bronzenen Ehrennadel und Urkunde des WSB.
Danach bedankte sich die 1. Sportleiterin Karin Heinrich bei allen für die Teilnahme und bei allen Helfern, ohne die so ein Mamutschießen gar nicht möglich ist.
Die Siegerehrung vollzog sie mit den Sportleitern Volker Hähnchen, Dietmar Martschinke und dem 1. Vorsitzenden André Mayr.
Die Diesjährigen Schlusslichter bekam bei den Damen Laura Jakob von der Feuerwehr Oberbauer und bei den Herren Tim Buchholz vom Heimatverein Voerde.
Nun ging es um die Pokale.
Bei den Damen kam Evelyn Krägeloh /Knallfrösche) 94 Ringe auf Platz 3.
Auf Platz 2 Kirstin Peters (TG Basketball) 94 Ringe und den 1. Platz erreichte Inge Friedel (Freistaat Oberbauer) 95 Ringe.
Die Herren standen aber um nichts nach. Platz 3 erreichte Tim Peters (TG Basketball) 95 Ringe, Platz 2. Wolfram Breitenbach (Febianer) 95 Ringe und Platz 1 erreichte Markus Look (Feuerwehr Voerde) 96 Ringe.
Die Spannung wurde groß wer erreichte den Wanderpokal und die ersten Plätze.
Fangen wir mit den Damen an. Den 3. Platz sichere sich Der Heimatverein Voerde mit 516 Ringen. Platz 2 ging an Prölken Koffi mit 529 Ringen. Den Wanderpokal holten sich die Knallfrösche von Blau Weiß Voerde.
Auch bei den Herren blieb es spannend.
Platz 3 ging an PBC Ennepetal mit 531 Ringen. Platz 2 TV Altenvoerde mit 535 Ringen und den Wanderpokal holte sich die Feuerwehr Voerde mit 547 Ringen.
Da sie den Wanderpokal behalten dürfen (5 X in Serie) sagte der Mannschaftsführer Volker Engelking sofort zu einen neuen von der Löschgruppe zu stiften. Vielen Dank.
Noch einmal Herzlichen Dank an alle Helfer und Mannschaften.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.