Neunjähriger prallt auf PKW-Motorhaube

Anzeige
Foto: Polizei

Ense. Die Polizei berichtet der Presse von einem Unfall zwischen Fahrrad und Personenwagen.

n der Einmündung der Burkardrother Straße in den Rochollweg kam es am Donnerstag um 17.30 Uhr zu einem Unfall. Ein 18-jähriger Autofahrer aus Werl war mit seinem Chevrolet Matiz auf dem Rochollweg aus Richtung Feldflur kommend unterwegs.
An der Einmündung wollte er nach rechts in die Burkhardrother Straße abbiegen. Hier kam von rechts zunächst ein Radfahrer und "schnippelte" die Kurve in den Rochollweg so, dass der Autofahrer abbremsen musste.
Kurz darauf kam ein zweiter Radler der ebenfalls die Kurve stark schnitt und frontal auf den Pkw prallte. Der 9-jährige Junge aus Ense wurde erst auf die Motorhaube geladen und prallte dann mit dem Kopf auf die Straße. Dabei zog er sich Verletzungen zu.

Fahrradhelm rettet Leben


Sein Kopf wurde durch einen Fahrradhelm vor schwereren Verletzungen geschützt. Der junge Radler wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden.
Die Polizei weist nochmals eindringlich darauf hin, dass Fahrradhelme vor schweren Verletzungen schützen können. "Jeder hat nur einen Kopf - und den sollte man schützen!"
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.