AC/DC rockt - beim Sommerkonzert in Frintrop auch mit Blockflöte

Anzeige
Astrein: das Trio "Wildes Holz" kommt im Juni nach Frintrop. Der Kartenvorverkauf für das Sommerkonzert der Veranstaltungsreihe "Klaus und Herbert laden" ein startet am 6. Juni. (Foto: Veranstalter)

Eine Konzertgitarre, ein Kontrabass und die gemeine Blockflöte: wenn das nicht mal eine astreine Besetzung für eine Rockband ist! Das dachten sich die drei Männer, die ihre Band "Wildes Holz" nennen und aus diesem Instrumentarium Klänge hervorbringen, die man kaum für möglich hält!

Am Sonntag, 26. Juni, ist die außergewöhnliche Gruppe mit ihren außergewöhnlichen Musikern und deren außergewöhnlichen Musikideen in Frintrop zu erleben. Im Rahmen des Sommerkonzertes spielt "Wildes Holz" ab 17 Uhr in der Gnadenkirche.

Klaus und Herbert laden ein


Dass die drei im Stadtteil zu erleben sind, dass sie dem interessierten Publikum demonstrieren, wie man mit Stücken von AC/DC auf der Blockflöte einen Saal zum Toben bringen kann, das geht auf das Konto von Klaus Gal und Herbert Schlotmann. Die beiden Frintroper, die ansonsten mit "Rock am Stock" oder Kabarett Akzente im Stadtteil setzen, stellen mit der Organisation des Sommerkonzerts nun wieder einmal ihre Qualitäten als Konzertveranstalter unter Beweis.
"Wildes Holz" kann aber mehr als Michael Jackson oder Deep Purple. Neben solch verblüffenden Bearbeitungen bekannter Radio-Hits stellt das neue Programm auch Adaptionen klassischer Werke in den Mittelpunkt, die bei Wildes Holz ein gutes Stück rockiger daherkommen als man es sonst zu hören gewohnt ist. Abgerundet wird es durch eigene Kompositionen, die besonders faszinieren und die überraschenden Klangmöglichkeiten dieser Besetzung voll ausreizen.
Wird diese atemberaubende musikalische Darbietung dann auch noch mit bestechender Bühnenpräsenz, spontaner Komik und Publikumsnähe verbunden, dann verdient sie endgültig das Prädikat: astrein! Hinter "Wildes Holz" verbergen sich Tobias Reisige - Blockflöte- Anto Karaula - Gitarre - und Markus Conrads - Kontrabass.
Tobias wollte schon immer Blockflötist werden. Er fing mit sechs Jahren an und hörte anders als die meisten nicht wieder auf.

Einziger Jazz-Flötist mit Diplom


In Essen studierte er an der Folkwang-Universität klassische Blockflöte und ließ sich anschließend zum wohl einzigen Diplom-Jazz-Blockflötisten Deutschlands ausbilden.
Auch Anto Karaula fing früh an. Schon seine erste Begegnung mit der Gitarre war grenzüberschreitend: Als er mit Sechs eine Gitarre geschenkt bekam, drehte er so lange an den Stimmrädern, bis die Saiten ihre Grenze überschritten hatten und ihm um die Ohren flogen. Diesen experimentellen Zugang hat er sich bis heute erhalten und sucht nach maximalen Ausdrucksmöglichkeiten seines Instruments.
Markus Conrads, der Mann am Kontrabass, hat es geschafft sich neben der Musik noch zum Diplominformatiker ausbilden zu lassen, musste aber einsehen, dass kein noch so gut geschriebenes Programm einen fetten Bass ersetzen kann. Also studierte er Jazz-Kontrabass an der Folkwang-Universität in Essen und spielt seitdem, was das Zeug hält. Seine Engagements führten ihn unter anderem nach China, Korea, Russland, Polen, Italien und sogar Bayern, sein Bass ist auf zahlreichen CDs zu hören und seine Freude am Musik machen bei jedem Auftritt zu sehen. Astrein: Das Trio "Wildes Holz" kommt im Juni nach Frintrop. Der Kartenvorverkauf für das Konzert in der Gnadenkirche beginnt am Montag, 6. Juni. Foto: Veranstalter Im Rahmen des Sommerkonzertes gastiert diesmal eine ganz besondere Musikgruppe in Frintrop. Mit dem außergewöhnlichen Instrumentarium Blockflöte, Konzertgitarre und Kontrabass spielt die Band „Wildes Holz“ am Sonntag, 26. Juni, ab 17 Uhr in der Gnadenkirche an der Pfarrstraße. Einlass finden Musikfreunde ab 16.30 Uhr.
Eintrittskarten sind zum symbolischen Preis von 1 Euro ab Montag, 6. Juni, bei Schreiben und Schenken Neff (Inh. Beate Höhne) an der Frintroper Straße 421 und in der Gärtnerei Uwe Brinkmann an der Pfarrstraße 11 zu bekommen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.