Cuesterey Ausstellung: Fotogen setzt "Borbecker Macher" ins Bild

Anzeige

Beim Gang durch die Alte Cuesterey in Borbeck blickt man in viele bekannte Gesichter. Die Fotos an den Wänden zeigen Menschen aus Borbeck, solche, die aktiv sind. Als Geschäftsleute, Handwerksunternehmer, als Künstler oder engagiertes Mitglied eines Vereins.

Die Mitglieder der Gruppe fotogen sind die Väter (und Mütter) der 50 x 60 Zentimeter großen Fotoarbeiten. 41 Borbecker haben sie unter dem Ausstellungstitel „Wir - in Borbeck“ porträtiert. Die Ausstellung ist vom 13. bis 28. Juni 2015 in den Cuesterey-Räumen am Weidkamp 10 zu sehen.
Jürgen Becker und Andreas Koerner vom Kultur-Historischen Verein Borbeck haben schon vorab einen Blick auf die Fotos geworfen und sind begeistert. „Es gibt auf den Fotos unzählige spannende Details zu entdecken. Man erfährt somit eine Menge über nicht alltägliche Berufe“, spielt Becker auf den des Polsterers oder Orthopädie-Schuhtechnikers an. Andreas Koerner ist fasziniert von den Menschen. „Vor allem weil viele Aufnahmen keine reinen Porträts sind, sondern die Firmeninhaber, Unternehmer und Handwerker im Kreise ihres Mitarbeiterteams zeigen.“

Vom Bezirksbürgermeister bis zur Gründerin der Flotten Socken

Vom Bezirksbürgermeister bis zum Bäckermeister, vom Sozialarbeiter bis hin zum Inhaber eines Musikgeschäftes, von der Gründerin der „Flotten Socken“ bis zum Initiator des Borbecker Literaturcafés - die Bandbreite der „Borbecker Macher“ ist breit gefächert.
Dieter Weber nimmt das Lob für gelungene Ausstellung stellvertretend für seine fotogen-Mitstreiter entgegen. Alle acht Gruppenmitglieder haben sich mit Arbeiten an der Ausstellung in der Alten Cuesterey beteiligt. „Die Schwerpunkte, die jeder anders setzt, und die unterschiedliche Herangehensweise wird beim Betrachten der Fotos deutlich“, so Weber. Und damit meint er nicht nur die Vorlieben einiger für schwarz-weiß Motive, während das Gros der Gruppe auf Farbfotos setzt.
Die Ausstellung wird am Samstag, 13. Juni 2015, eröffnet
Ganz bewusst habe man darauf verzichtet, die Fotos mit den Namen ihrer Urheber zu versehen. „Dafür gibt´s interessante Angaben zu den abgelichteten Personen“, erklärt Weber augenzwinkernd.
Eröffnet wird die Ausstellung „Wir in Borbeck“ am Samstag, 13. Juni, um 16 Uhr. Bis zur Finissage am 27. Juni, 18 Uhr - an diesem Abend klingt das Ausstellungsprogramm gemütlich aus - haben die fotogen-Mitglieder einen bunten Veranstaltungsmix aus Musik, Film, Vortragsabend und einer Lesung konzipiert.
Die Ausstellung ist täglich (außer montags) von 16 bis 19 Uhr sowie nach Vereinbarung geöffnet.

Rahmenprogramm
Die fotogen-Ausstellung „Wir - in Borbeck“ öffnet am 13. Juni, 16 Uhr, ihre Pforten. Die Einführung erfolgt durch Mitglieder der Fotogruppe.
Hermann Robusch lädt am Mittwoch, 17. Juni, 16 Uhr, ins LiteraturCafé ein. Die Lesung bei Kaffee und Kuchen findet nicht wie gewohnt im Bahnhof, sondern in der Alten Cuesterey statt.
Am Donnerstag, 18. Juni, wird´s ab 19 Uhr musikalisch am Weidkamp. Die Musikschule Peitzmeier sorgt für Unterhaltung beim fotogen-Clubabend.
Am Samstag, 20. Juni, stellen sich ab 14 Uhr Borbecker Unternehmen in der Cuesterey vor. Unter anderem gibt´s Frisurenmode und Make-Up-Tipps. Ein Goldschmied lässt sich bei der Arbeit zuschauen.
Die Flotten Socken sind am Sonntag, 21. Juni, 15 Uhr zu Gast in der Cuesterey.
Heinz Schulze zeigt am Mittwoch, 24. Juni, 19 Uhr, seinen Motorradreisefilm „Dragon Rally 1965 in Wales - eine unglaubliche Geschichte.“
Zur Finissage lädt fotogen am 27. Juni ab 18 Uhr ein. Es gibt Bier vom Fass und kleine Knabbereien sowie Zeit zum Gucken, Quatschen und Klönen.
Der Eintritt zur Ausstellung und den Veranstaltungen ist frei.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.