99 Luftballons im Seniorenstift St. Franziskus

Anzeige
An der Laarmannstraße fand das diesjährige Contilia-Projekt „Jahrhundertstimmen“ jetzt seinen krönenden Abschluss. Ein Kalenderblatt erinnert auch zukünftig an das besondere Gesangserlebnis mit „99 Luftballons“. Fotos: Debus-Gohl

Fröhlichen Gesang und rhytmisches Klatschen, das hört man im Seniorenstift St. Franziskus häufiger. Dieses Mal ist es jedoch etwas ganz besonderes: Das diesjährige Contilia-Projekt „Jahrhundertstimmen“ findet an diesem Nachmittag seinen krönenden Abschluss in der Einrichtung an der Laarmannstraße in Essen-Bedingrade.

Von Rebecca Spielkamp

Bei diesem Projekt präsentieren zwölf Chöre aus den Contilia Senioreneinrichtungen Lieder aus zwölf Jahrzehnten Musikgeschichte. Die jeweiligen Lieder wurden vorher von einem Team bestimmt und an die teilnehmenden Einrichtungen verlost. Der Seniorenstift St. Franziskus hatte Glück, zog aus dem großen Lostopf den Nena-Hit „99 Luftballons“.
Nach monatelangen Proben mit Chorleiter Thomas Nickel war der Chor aus Bewohnern, Mitarbeitern und Ehrenamtlichen der Einrichtung bereit: Sie bestritten ihren Auftritt in der Jahrhunderthalle in Bochum mit Bravour. Und sie überzeugten nicht nur mit Gesang. Auch die kleinen Tanzeinlagen und das zum Rhythmus passende Klatschen überzeugte und lud die Zuhörer zum Mitmachen ein. Am Ende konnten die Projektteilnehmer aus St. Franziskus ihre Luftballons zwar nicht bis zur Decke der Halle aufsteigen lassen, hielten diese aber demonstrativ weit in die Höhe.
Auf den Ballons fand sich in groß und weiß eine Friedenstaube: „99 Luftballons ist ein Anti-Kriegs-Lied“, erklärt Bernhild Aßmann, Leiterin Öffentlichkeit und Soziales, in der Borbecker Einrichtung. „Und das Seniorenstift St. Franziskus möchte ein Zeichen für den Frieden setzen.“

Ganz wichtiger Teil des Projektes war das Fotoshooting: Jeder der zwölf Chöre hatte einen Termin in einem Studio. So sind zwölf schöne Fotos, geprägt von 120 Jahren Musikgeschichte entstanden. Daraus entstanden ist ein Kalender für das kommende Jahr 2016. Seit drei Jahren gestalten die Contilia Einrichtungen die Kalender gemeinsam mit den Senioren. In jedem Jahr ist das Thema in anderes.
Für Mitbewohner und Verwandte der Chormitglieder, die das Event in Bochum verpasst haben, gab es jetzt einen Zusatz-Auftritt in der Einrichtung selbst. Nachdem ein Film aus der Jahrhunderthalle gezeigt wurde, demonstrierten die Sänger erneut, was sie können. Auch dieses Mal wurde Nenas „99 Luftballons“ zu Gehör gebracht und auch diesmal wurde das Klatschen und Tanzen vom Publikums begleitet. Natürlich gab es für jedes einzelne Chormitglied exklusiv ein Exemplar des neuen Foto-Kalenders. „Die anderen Bewohner bekommen ihn zu Weihnachten geschenkt und freuen sich schon jetzt darauf“, weiß Bernhild Aßmann.

Der krönende Abschluss des Projektes in St. Franziskus fand dann allerdings draußen statt: 99 Luftballons wurden mit verschiedenen Wünschen für das neue Jahr 2016 in Richtung Horizont fliegen gelassen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.