Der Weidkamp ist für Heinz Werner Kreul Herzenssache

Anzeige
Fotos und alte Postkarten illustrieren den Vortrag von Heinz Werner Kreul. (Foto: privat)

Die "Geschichte des Weidkamps vom Möllhoven bei Heuser/Beyhoff bis zur Wachtstraße bei Kreul" erzählt Heinz Werner Kreul in seinem Vortrag, der mit eindrucksvollen historischen Zeugnissen angefüllt ist.

Man erlebe, so verspricht es der Referent, "Borbeck und Weidkämper Heimatgeschichte wie sie war und ist".
Wer sich nun angesprochen fühlt, kommt am Donnerstag, 2. März, um 18.30 in die Alte Cuesterey, Weidkamp 10. Veranstalter ist der Kultur Historische Verein Borbeck.
Kreul, auch Archivverwalter von St. Dionysius, pflegt eine sehr persönliche Beziehung zum Thema und sagt: "Als Weidkämper, dessen Familie schon seit 1803 dort ansässig ist, ist es mir eine Herzensangelegenheit, über den Weidkamp zu sprechen."
Es gebe einige alte Postkarten, viele Fotos und Dokumente zum Herzeigen und "natürlich auch viele Dönekes zu erzählen".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.