Einbruch, Diebstahl und Brandstiftung im Essener Gewerbegebiet

Anzeige
Foto: Rhein-Erft-Kreis

Zahlreiche Streifenwagen schickte die Einsatzleitstelle der Polizei Samstagabend, 15. November, 18.15 Uhr ins Gewerbegebiet "Schacht-Neu-Cöln 20" in Essen-Borbeck.

Anrufer berichteten von vier verdächtigen Männern, die mit einem Fahrzeug vor ein Firmentor gefahren wären. Der zuerst eintreffende Streifenwagen rief auch gleich die Feuerwehr zu Hilfe.

Offenbar hatten die Kriminellen ihren ungewöhnlichen Einbruchsversuch abgebrochen und den erheblich beschädigten Ford-Escort in Brand gesetzt. Während die Essener Wehr den lichterloh brennenden Wagen löschten, ermittelten Polizisten zeitgleich den mutmaßlichen Tatablauf. Danach wurde der PKW kurz zuvor wenige Meter entfernt gestohlen und kurzgeschlossen. Mit dem Wagen rammten die Täter mehrfach das stählerne Rolltor, ohne dieses jedoch zu durchbrechen. Erfolglos bei dem Einbruchsversuch sollen sie vom Hinterhof zurück auf die Straße Schacht-Neu-Cöln gerannt sein. Quietschende Reifen zeugten von der hastigen Flucht der südosteuropäisch aussehenden Männer mit einem bereitstehenden Fluchtwagen.

Die Polizei sucht Zeugen, die in Tatortnähe, z.B. Heegstraße, Weidkamp oder Alte Bottroper Straße verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder ein mögliches Fluchtfahrzeug beobachtet haben. Hinweise bitte an die zentrale Rufnummer des Polizeipräsidiums Essen 0201- 8290.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.