Fußgängerin erlitt auf der Bottroper Straße schwere Verletzungen

Anzeige
Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben und Angaben um Ablauf machen können. (Foto: Polizei Rhein-Erft-Kreis)

Das alte Jahr endete für eine 72 Jahre alte Fußgängerin am Dienstagabend (30. Dezember) mit schweren Verletzungen.

Die erlitt die Seniorin, als sie gegen 19.40 Uhr gemeinsam mit ihrem Hund die Bottroper Straße in Höhe der Hausnummer 298 a an der Fußgängerfurt überqueren wollte. Die Essenerin kam dort zu Fall. Zeitgleich fuhr ein 37-Jähriger mit seinem Ford S-Max in Richtung stadtauswärts. Weder er noch seine Beifahrerin können angeben, ob es zu einer Kollision mit der Fußgängerin kam oder ob sieaus anderen Gründen hinfiel. Ein unbeteiligter Zeuge kann diese Frage ebenfalls nicht beantworten. Die Autofahrer erklärten, dass die Ampeln für den Fahrzeugverkehr grünes Licht zeigten.
Mit einem Krankenwagen musste die Seniorin zur Behandlung in ein Hospital gebracht werden. Ihren Hund nahm ein freundlicher Nachbar in Obhut.

Zeugen gesucht

Das Verkehrskommissariat 3 ermittelt den Unfallhergang und bittet
um Zeugenhinweise. Wer hat den Unfall beobachtet? Telefon: 0201 829-0.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.