In der Kita Himmelszelt wird fleißig für Ostern gebastelt

Anzeige

Konzentriert trägt Joana aus der Sternengruppe den Kleber auf. „Mein Vogel bekommt ein Wackelauge“, verrät die Fünfjährige. Der bunte Papiervogel mit Augen, Füßen und flauschigen bunten Federn ist ein echter Hingucker auf Joanas Ostertüte.

Papier, Pappe, Klebstoff, Farben, Federn und Pfeifenputzer liegen auf dem großen Basteltisch inmitten des Gruppenraums in der Kita Himmelszelt am Termiedenhof. „Ich möchte meinem Vogel lieber Füße malen“, erklärt Joana und greift spontan zu den Buntstiften. Die anderen überlegen noch. Schließlich lassen sich ja auch aus den Pfeifenputzern prima Vogelbeine erstellen.

"Hoffentlich legt der Osterhase etwas in unsere Tüten"

Die Tüten nehmen immer weiter Form an. Und, so hofft Joana, werden noch rechtzeitig vor dem Fest vom Osterhasen abgeholt und mit kleinen Leckereien gefüllt. „Was er da reintut, ist egal“, zeigt sich die Fünfjährige offen für alles. Freundin Emily wird da ein wenig konkreter. „Ich würde mich über Schokoeier oder einen Schokoladenhasen freuen.“
Erzieherin Britta Freienstein verfolgt die Gespräche ihrer Sternenkinder mit einem Schmunzeln. „Vielleicht bringt der Hase ja auch Geleeeier oder Weingummi“, wirft sie eine weitere Möglichkeit in die Runde. Egal, welche Art süße Überraschung es sein wird, Joana, Emily, Lea, Shady und Jolina wollen in jedem Fall vorbereitet sein und basteln fleißig an ihren Ostertüten.

Ostergeschichten und Frühlingslieder

Seit Tagen und Wochen steht das Thema Ostern und Frühling in den Gruppen der Kita Himmelszelt am Termiedenhof auf dem Programm. Die Kinder hören Oster- und Frühlingsgeschichten. „Und wir lernen Lieder“, verraten Joana und Jolina, „von Hasen und vom Frühling.“
Auch die Schilderung der biblischen Ostergeschichte ist den Gruppenkids bekannt. Am nächsten Donnerstag wird in den Kita-Räumen in Borbeck über nichts anderes geredet als über das bevorstehende Osterfest.

Gemeinsames Osterfrühstück am Donnerstag

„Dann nämlich findet unser großes Osterfrühstück statt“, verrät Britta Freienstein. Anstelle des täglichen Buffets in den Gruppenräumen gibt es dann eine gemeinsame Frühstückstafel. Und die einstudierten Oster- und Frühlingslieder werden die Kids sicher auch zu Gehör bringen. Dass sich der Osterhase den Frühstückstermin in seinem Kalender eingetragen hat, davon gehen die Sternenkinder aus dem Termiedenhof aus. „Das weiß der“, erklären Lea und Jolina mit voller Überzeugung. Und auch Emiliy hegt keinerlei Zweifel. Schließlich ist sie ja nicht zum ersten Mal bei einem Osterfrühstück in der Kita mit dabei.

Kein Stress für den Osterhasen

Britta Freienstein hört den Diskussionen der Mädels entspannt zu, legt derweil die fertig gestellten und ordentlich mit Namen versehenen Ostertüten zur Seite. Gute Vorbereitung ist alles, schließlich soll der Osterhase bei seinem Job im Termiedenhof ja nicht unnötig in Stress geraten.

Fotos: Winfried Winkler
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.