Lang gesuchter Straftäter in Essen-Borbeck festgenommen

Anzeige
Festnahme / Foto: Polizei

Die deutsche Polizei sucht seit 2012 mit Haftbefehl nach einem 26-jährigen Mann. Wegen Bandendiebstahls und anderer Straftaten war der zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt worden. Festnehmen konnte man ihn aktuell in Essen-Borbeck.

Hinweise, die in den letzten Monaten bei den Polizeibehörden eingingen, ließen vermuten, dass der Gesuchte sich zeitweise auch in Essen aufhalten könnte. Im Stadtteil Altendorf soll er des Öfteren mit PS-starken Nobelkarossen aus Düsseldorf vorgefahren sein, die ihm eine Düsseldorfer Kanzlei vermutlich überlassen hatte. Kriminalbeamte, Zivilfahnder, Beamte der Hundertschaft und die örtlichen Polizisten behielten den Bereich Altendorf auch aus diesem Grund ständig im Auge.

Am Donnerstag, 26. März, fiel den Beamten nicht der Lamborghini, der Range Rover oder eine andere Limousine mit Düsseldorfer Kennzeichen ins Auge, sondern ein luxuriöser SUV, der im Bereich Essen-Borbeck, an der Otto-Brenner-Straße/ Borbecker Straße, parkte.

Da bei dem Gesuchten auch von einer Bewaffnung ausgegangen werden musste und er sich in der Vergangenheit sehr gewaltsam gegenüber Polizisten verhielt, alarmierte die Polizeiführung das Sondereinsatzkommando. Obwohl der junge Mann sofort sein Heil in der Flucht suchte, nahm ihn das Kommando nach wenigen Metern Flucht fest.

Aufmerksame Anwohner meldeten kurz zuvor über den Notruf, dass sie bewaffnete und vermummte Männer gesehen hätten. Die Beamten der Leitstelle konnten die wachsamen Anrufer schnell beruhigen und auf den laufenden Polizeieinsatz verweisen. Wie bereits erwartet, erschienen bei der Festnahme auf der Straße wieder zahlreiche Familienangehörige und andere Personen. Uniformierte Beamte sorgten für den reibungslosen Ablauf der weiteren Maßnahmen. Der Festgenommene wurde sofort in eine nahegelegene Justizvollzugsanstalt gebracht.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.