Radiomacher eine Woche lang zu Gast in der Grundschule Gerschede

Anzeige
Die News stehen, jetzt geht es für die Schüler der Grundschule Gerschede darum, die Nachrichten professionell einzusprechen. Die WDR-Experten stehen ihnen dabei hilfreich zur Seite. (Foto: Brändlein)
 
Doro schaut Luis beim Einlesen der Nachrichten über die Schulter. (Foto: Brändlein)

Die aktuellen Nachrichten in der Zeitung oder im Internet lesen, im Radio hören oder vor dem Fernseher anschauen – das gehört für die meisten Erwachsenen zum Alltag. Aber auch viele Kinder setzen sich täglich mit dem Weltgeschehen auseinander, optimalerweise in kindgerecht aufbereiteter Form.

Tagesaktuelle Nachrichten für Kinder werden seit 1990 im Kinder-Radio-Kanal des WDR 5 präsentiert und unter dem Motto "KiRaKa kommt!" reisen die Macher durchs Land und besuchen Grundschulen. Eine Woche lang gestaltet eine Klasse das KiRaKa-Programm mit – wie jetzt die 4b der Schule Gerschede in Essen.
Nachdem die Kids an Tag eins gemeinsam mit KiRaKa-Reporterin Insa Backe eine Reportage zum Borbecker Biparcours (wir berichteten) aufgezeichnet hatten, ging es an Tag zwei darum, den Hörerkindern ihre Schule Gerschede vorzustellen. Dabei arbeiteten die kleinen Radiomacher mit einem Gerüst aus fünf Fragen. „Wo kommen die Kinder aus eurer Schule her?“ oder „Was spielt ihr in der Pause?“ sollten den kleinen Zuhörern die Grundschüler aus Gerschede und "ihre" Grundschule näher bringen. Dann waren die aktuellen Nachrichten an der Reihe. Welche Themen kommen in den Nachrichten vor und wie kommen sie in die Zeitung oder den Hörfunk? Mit einer spielerischen Einführung lernen die Kids, worauf es bei den Nachrichten ankommt.
Wo? Wer? Wann? Woher? Was? Warum? Wie? - das sind die Fragen, so erfuhren die Kids von den Profis, die im Vorhinein abgeklärt werden müssen.

Fußball oder doch Skifahren?

Für die Themenkonferenz haben Doro und Sebastian vom WDR-Team aus Tausenden von Nachrichten, die täglich von den Agenturen in die Redaktion kommen, zehn ausgewählt. Da aber nur fünf Nachrichten eingesprochen werden können, sollen die Kids durch ihre Meinung, Argumentation und Diskussion die anderen von ihrem Favoritenthema überzeugen.
Und diskutiert wird mit vielen überzeugenden Argumenten. Zu den Themen "Hungernde Kinder in Nigeria, Somalia, Südsudan und Jemen" oder "Menschenrechte" haben die Kids dann auch eine klare Meinung: „Man sollte sich für die Menschenrechte einsetzen, weil die oft nicht eingehalten werden“, betont Linus, während Bastian argumentiert: „Überlegt doch mal, 1,4 Millionen Kinder, die verhungern könnten, wenn wir nicht helfen. Das ist schrecklich.“
Auch bei den anderen Themen aus den Bereichen Umwelt, Buntes, Sport und Wetter führen die fundierten Argumente schnell zu einer Entscheidung. Heiß diskutiert wird die Entscheidung zwischen Fußball und Ski-WM. Letztlich lassen sich die Nachwuchsredakteure von Laras Argument überzeugen: Fußball kann man immer spielen“, so erklärt sie: „Aber Skifahren geht nur im Winter.“

"Es ist lustig, sich selbst im Radio zu hören."

Nach dem Erarbeiten und Aufschreiben der Nachrichtentexte kam dann der große Moment: Luis, Basti, Wayne, Merve, Benedikt und Leon dürfen vor das Mikrofon und lesen die Texte für die "Klicker-Nachrichten" ein, die am Abend auf Sendung gehen.
„In Finnland beginnen heute die Nordischen Ski-Weltmeisterschaften. Mehrere hundert Sportler aus verschiedenen Ländern treten an, davon 29 aus Deutschland. Es gibt mehrere Wettbewerbe. Die Langläufer legen mit schmalen Skiern bis zu 50 Kilometer zurück. Die Skispringer fliegen sehr weit durch die Luft. Bei der nordischen Kombination müssen die Sportler Skispringen und Langlaufen. Wir wünschen unseren Sportlern viel Glück und viele Medaillen“, lautet dann der eingesprochene Text.
„Es ist lustig, sich selbst im Radio zu hören“, freut sich Marlon, der schon am Vortag bei der Schulvorstellung vorm Mikro stand.
Am Freitag wartete dann das große Finale, ein Ü-Wagen kam auf das Gelände der Grundschule in Gerschede. Mit dem KiRaKa-Ratespiel gingen die Kids live auf Sendung.

Sendung verpasst?

Fragen zu Sport, Musik und Nachrichten sind zu beantworten. Dabei stehen die Grundschüler nicht alleine da, sie dürfen auf die Unterstützung der Hörerkinder hoffen. Zu gewinnen gibt es ein großes Hörspiel- und Buchpaket für die Schule.
„Die Woche war ganz schön anstrengend, aber die Kinder sind sehr stolz auf ihre Arbeit und freuen sich, dass sie selbst das Radioprogramm mitgestalten können“, weiß Christina Pannhausen vom WDR.
Wer die Radio-Übertragungen der Gerscheder Grundschüler in der vergangenen Woche verpasst hat, aber gerne noch einmal in ihre Beiträge reinhören möchte, findet sie im Internet unter www.kiraka.de und kann das Versäumte in aller Ruhe nachholen.


von Doris Brändlein
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.