"Schönebeck is(s)t gut" - zum fünften Mal

Anzeige
"Schönebeck is(s)t gut" / Fotos: Roth
Essen: Dorfwiese |

Orientalische Kalbsleber, Scampi und Wiener Schnitzel - eben Exotisches, Mediterranes und Gutbürgerliches - das boten die Köche bei „Schönebeck is(s)t gut“ am Sonntag.

Und es wurde ordentlich aufgetischt, zwar in übersichtlichen Portionen, schließlich ging es ums Probieren und Experimentieren, dafür aber wurden die Teller stapelweise über die Theke gereicht.

Nur eine kleine Besucher-Einbuße verzeichnete der Bürger- und Verkehrsverein (BVV) Schönebeck nach erster Einschätzung gegenüber den Vorjahren, das Wetter zog schließlich viele Essener ans Wasser, doch die meisten Gourmetfreunde ließen sich von der Hitze den Appetit nicht verderben. Zumal die Dorfwiese als Veranstaltungsort ja auch den ein oder anderen Schattenplatz bot.

Die für die gastronomische Meile federführenden Organisatoren Roswitha und Karl Schirmacher (Schönebecker Schweiz) werden auch in den kommenden Jahren an dem stimmigen Gesamtkonzept und der Bandbreite an angebotenen Speisen festhalten. Nachgedacht wird hingegen wohl über eine mögliche Verlegung des Stamm-Termins am ersten August-Sonntag, um auch mal anderen Gastronomen eine Chance zu geben, dabei zu sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.