Wasserleiche im Rhein-Herne-Kanal: Ertrinkungstod nachgewiesen

Anzeige

Im Falle der am Sonntag, 7. Juni, im Rhein-Herne-Kanal, auf Essen-Dellwiger Gebiet, aufgefundenen Wasserleiche (wir berichteten: www.lokalkompass.de/553956) ist wohl von einem Unfall auszugehen.

Dies ergab eine Obduktion Mitte der Woche. „Zeugen haben den Mann am Vortag noch gesehen“, so Polizeisprecher Lars Lindemann zur Einordnung des Todeszeitpunktes. Spuren eines Verbrechens konnten keine festgestellt werden. „Das Ertrinken wurde nachgewiesen“, bestätigt Lindemann. Ursache könnten Vorerkrankungen des 35-jährigen Oberhauseners, der zuletzt in einem Obdachlosenheim wohnte, sein.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.