Weihnachtspakete für die Essener Tafel

Anzeige

Cornelia Runkel und Holger Prinz geht es nicht anders als allen anderen. Je näher das Weihnachtsfest rückt, desto hektischer wird es.

Anstecken lassen sich die Beiden von der allgemeinen Betriebsamtkeit allerdings nicht. Eher das Gegenteil ist der Fall. Denn in der Woche vor Beginn der Weihnachtsferien reservieren die Sekretärin des Borbecker Mädchengymnasiums und der Hausmeister der Schule einen Nachmittag für eine ganz besondere Sache. Und das seit drei Jahren. Dann werden bunte Weihnachtspakete gepackt. Darin finden sich allerlei nützliche Dinge, die Freude machen.

42 bunte Päckchen

Empfänger der Pakete sind Essener, denen es nicht so gut geht. Über die Tafel werden die Weihnachtspräsente noch vor dem Fest verteilt. 42 bunte Päckchen waren es am Ende eines arbeitsreichen Nachmittags, die an die Mitarbeiter der Essener Tafel übergeben werden konnten.
„Die Hilfsbereitschaft der Eltern und Schülerinnen war auch in diesem Jahr groß“, freut sich Cornelia Runkel. „Es ist immer wieder erstaunlich, wieviel am Ende als Gesamtergebnis herauskommt, wenn sich viele mit vielen Kleinigkeiten beteiligen.“
Knapp vier Wochen vor dem Fest beginnen für die Organisatoren die Vorbereitungen. „Dann starten wir den Aufruf und hoffen auf möglichst breite Unterstützung.“
Die gab es diesmal auch beim Packen. Azubi Patricia Schulz, Cordula Prinz und Sandra Köhl halfen tatkräftig dabei mit, dass die Päckchen rechtzeitig fertig wurden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.