Vierbeiner protestieren im Hexbachtal

Anzeige
35 Vierbeiner und deren Halter versammelten sich am vergangenen Sonntag am Hexbachtal in Schönebeck, um dort zu demonstrieren. Für den Schutz und den Erhalt des Gebietes. (Foto: privat)

„Pfoten weg vom Hexbachtal“, unter diesem Motto versammelten sich rund 35 Hunde am vergangenen Sonntag im Bedingrader Tal - und natürlich auch deren zugehörige Herrchen und Frauchen.

Das Hexbachtal ist für Menschen und Tiere eine zweite Heimat geworden, gern dreht man hier seine gemeinsamen Runden. Keine Frage also für viele Freunde und Nachbarn, dass man gegen die geplante Bebauung des Hexbachtals auch Hand in Hand beziehungsweise Pfote in Pfote protestiert. Auch widrige Wetterverhältnisse konnten die bunt gemischte Gruppe von symbolischem Widerstand in Form eines Treffens am Naherholungsgebiet nicht abhalten.
Das Hexbachtal, so die Initiatoren, sei ein wertvolles Stück „Pantoffelgrün“ im Ruhrgebiet und müsse von jeglicher Bebauung freigehalten werden.
Gegen die Pläne (wir berichteten: www.lokalkompass.de/609599) wenden sich bereits eine Bürgerinitiative sowie eine Facebook-Gruppe (https://www.facebook.com/groups/466131710256823/)mit fast zweitausend Mitgliedern. Eine zweite Facebook-Gruppe (https://www.facebook.com/groups/1707769852792219/)zum Austausch ist parallel angelaufen. Zudem wurden nach Initiatoren-Angaben bereits mehrere tausend Unterschriften in Essen und der Nachbarstadt Mülheim gesammelt.
Für Sonntag, 24. Januar, 11 Uhr ist die nächste Aktion im Hexbachtal geplant. Es wird vermutlich die bereits mehrfach angekündigte Menschenkette um das zu schützende Gebiet geben. Es ist aber auch alternativ eine Einzäunung der Fläche mit Flatterband im Gespräch. Details dazu werden noch über die genannten Foren bekanntgegeben.
Dies wird dann defintiiv die letzte große Aktion vor der entscheidenden Ratssitzung werden. Am darauffolgenden Mittwoch, 27. Januar, kommen die politischen Vertreter der Stadt Essen erneut zusammen, um sich die Prüfungsergebnisse anzuhören und über ein weiteres Vorgehen zu entscheiden. Die Sitzung beginnt um 15 Uhr im Ratssaal am Porscheplatz.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.