First Aid Ladies - Sexy Video für Erste Hilfe sorgt für mächtig Ärger beim Arbeiter Samariter Bund

Anzeige
Werbung für Erste Hilfe-Kurse mit Damen in Dessous? Da ging dem Essener Bundestagsabgeordneten und ASB-Ruhr Geschäftsführer Dirk Heidenblut die sprichwörtliche Hutschnur hoch. Screenshot: Vimeo/Arbeiter Samariter Bundesverband

Das gab aber mächtig Aufruhr beim Arbeiter Samariter Bund: Der ASB-Bundesverband veröffentlichte ein Video im Netz, das eigentlich der guten Sache dienen sollte, nämlich der Werbung für die Erste Hilfe-Ausbildung. Doch der Schuss mit dem sexy angehauchten Video ging riesig nach hinten los. Es hagelte massive Kritik aus den eigenen Reihen, allen voran durch den Essener Bundestagsabgeordneten Dirk Heidenblut, pikanterweise in Personalunion Geschäftsführer beim Arbeiter Samariter Bund Regionalverband Ruhr.

Prompt setzte natürlich eine heiße Diskussion in den sozialen Netzwerken ein: Darf eine Werbung für eine gemeinnützige Organisation so "sexistisch" sein? Oder ist diese gar Frauenverachtend?

Zieh die Klamotten aus, er braucht ne Herzmassage...

Das Video mit den in Dessous gehüllten Models, lässt den Phantasien freien Lauf: "Wiederbelebung, ich weiß, dass Du es willst", sie streichelt dem unter ihr liegenden Traumtypen über den durchtrainierten Oberkörper. "Er braucht ne Herzmassage...", reißt sie ihm das Hemd vom Leib. Die Reaktionen in den Medien ließen nicht lange auf sich warten: Peinlich oder hilfreich?, titelte RTL2. "Dieser Erste Hilfe Spot verschlägt Ihnen die Sprache", schrieb Focus Online. Auch an der Schirmherrin der Aktion, Dr. Christine Theiss, ging die Kritik nicht vorbei: "Dass solch ein sexistisches Video eine weibliche Schirmherrin hat ist unfassbar! Frau Dr. Theiss, mich würde interessieren was Sie zu dem Bild der Frau sagen das in diesem Video dargestellt wird?", musste sich die 23-fache Profi-Weltmeisterin im Vollkontakt-Kickboxen fragen lassen.

Stellungnahme von MdB Dirk Heidenblut

Der Abgeordnete der SPD-Bundestagsfraktion stellte auf seinem Facebook-Account klar: "Bevor ich das in jedem Fall hier in der Freundesliste einzeln erklären muss (zumindest denjenigen, die es gesehen haben und wissen, dass ich im ASB bin), von dem Video, das da der ASB-Bundesverband platziert hat und dem darin zum Ausdruck gebrachten Frauenbild distanziere ich mich ausdrücklich. Das steht nicht für die Werte, die ein solcher Verband haben sollte (und zumindest in meinem Regionalverband auch hat - hier weiß ich mich in absoluter Übereinstimmung mit der Ablehnung). Wer auf wertschätzenden Umgang, Gleichberechtigung, und eine Gesellschaft ohne Benachteiligung von Frauen und ohne Frauenfeindlichkeit Wert legt, der setzt nicht für einen (sowieso mehr als unwahrscheinlichen) kurzfristigen vermeintlichen Werbeerfolg mit halbnackte Frauen in mehr als eindeutigen Posen."

ASB-Bundesverband in Verteidigungsstellung

Auch ASB Ruhr-Geschäftsführer Thorsten Jung pflichtete dem MdB bei: "Jedes geschriebene Wort von Dirk Heidenblut teile ich 1:1. Auch ich schäme mich gerade ein wenig. Witz und durchaus bissiger Humor ist völlig ok, aber ob ich damit die Zielgruppen erreiche, mag ich mal offen lassen." Der ASB-Bundesverband gerät derweil in einen Shitstorm auf seiner Facebookseite: "Sexistische Sch***e!" Oder schlimmer: "Mit dieser sexistischen Scheiße verliert ihr meine Mitgliedschaft! Unfassbar! Euch ist wohl nicht mehr zu helfen! Die Kündigung geht heute raus! Drecksverein!"

Jetzt sind wir gespannt auf die Meinungen unserer Leser. Wir freuen uns auf Eure Kommentare!

Video: First Aid Ladies - Erste Hilfe kann auch sexy sein


12
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
13 Kommentare
374
Peter Krämer aus Bochum | 28.02.2016 | 23:16  
1.208
Dagmar Krauße aus Bochum | 29.02.2016 | 04:50  
244
Oliver Iffland aus Castrop-Rauxel | 29.02.2016 | 08:12  
187
Hasan Eker aus Dortmund-West | 29.02.2016 | 09:01  
244
Oliver Iffland aus Castrop-Rauxel | 29.02.2016 | 10:01  
5.602
Neithard Kuhrke aus Wesel | 29.02.2016 | 10:10  
1.699
Susanne Demmer aus Essen-Nord | 29.02.2016 | 10:15  
244
Oliver Iffland aus Castrop-Rauxel | 29.02.2016 | 10:26  
435
Udo Kath aus Lünen | 29.02.2016 | 16:36  
6
Achim Wetz aus Duisburg | 29.02.2016 | 19:28  
27.904
Hildegard Grygierek aus Bochum | 29.02.2016 | 19:30  
244
Oliver Iffland aus Castrop-Rauxel | 01.03.2016 | 06:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.