Vertragsverlängerung bei der EBE!!!

Anzeige
Wenn ich so die Artikel in der Tageszeitung lese, ist die Stadt Essen wohl wieder richtig reich geworden. Der Vertrag mit dem Geschäftsführer der EBE wird um 2 Jahre verlängert, obwohl der Mann schon 69 Jahre alt ist (bei 186.000,-€ für diese Zeit hätte ich auch noch Spaß an der Arbeit). Gibt es keinen jüngeren Nachfolger, der es für weniger macht, oder wurde erst gar kein Nachfolger aufgebaut, weil der H. Kunze diesen Laden aufgebaut hat?????
Normale Arbeitnehmer werden bestimmt nicht gefragt, ob sie noch weiterarbeiten wollen weil es ihnen Spaß macht. Diese werden einfach in Rente geschickt.
Ich habe das Gefühl, hier wird schon gut gemauschelt.

Heute (06.03.2013) steht in der Zeitung, das das Buchenwäldchen in Schönebeck nun doch eingezäunt wird ( mal wieder eben knapp 100.000,-€).Die Begründung schreit zum Himmel. Hier wird für sich das entsprechende Argument herausgesucht und vertreten. Liegt man falsch, sucht man ein neues Argument.
In der Stadt Essen gibt es sicher wichtigere Problemfälle denen mit diesem Geld mehr geholfen ist.

Bin mal gespannt, wann der nächste Geldsegen in der Stadt verteilt wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.