Wolff übernimmt Ehrenvorsitz beim Ortsverein

Anzeige
Es freuten sich die als Gäste der Jahreshauptversammlung Bundestagsabgeordnete Petra Hinz (1.v.l.) und der Justizminister des Landes NRW Thomas Kutschaty (1.v.r.), dem frisch gewählten Ehrenvorstandsmitglied Johannes Wolff eine Urkunde überreichen zu können. Foto: SPD

Auf der Jahreshauptversammlung des Ortsvereins der SPD Schönebeck-Bedingrade haben die Mitglieder die Juristin Angelika Weihnacht zur neuen Vorsitzenden gewählt.

Der ehemalige Vorsitzende Bernd Quildies stand für dieses Amt aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung, unterstützt die neue Vorsitzende jetzt als ihr Stellvertreter. Weitere Vorstandsmitglieder sind: Ralf Becker, Karlheinz Freudenberg, Knut Koch, Christian Müller, Helen Reckhenrich-Reschke, Mehmet Ocak, Johannes Wolff und Doris Spruda. Neben den vielen Aktivitäten, die auf die SPD Schönebeck-Bedingrade in diesem Jahr zukommen werden, wird sicherlich eine zentrale Aufgabe sein, die Baubegehrlichkeiten in den Grüngürteln um Schönebeck und Bedingrade kritisch zu begleiten, insbesondere im Landschaftsschutzgebiet Hexbachtal. Für seine jahrzehntelange Vorstandsarbeit wurde Johannes Wolff (Mitte) von den Mitgliedern zum Ehrenvorstandsmitglied gewählt. Bundestagsabgeordnete Petra Hinz und Justizminister des Landes NRW Thomas Kutschaty wohnten der Versammlung bei. Sie überreichten dem frisch gewählten Ehrenvorstandsmitglied Johannes Wolff seine Urkunde.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.