ADHS im Erwachsenenalter: Hochkarätiges Symposium im Pfarrheim St. Michael

Anzeige
Um "ADHS im Erwachsenenalter - ein Spektrum von der Kindheit bis zum Erwachsenenalter" geht es bei einem Symposium, das am Samstag, 22. Oktober, von 10 bis 15 Uhr bei der Pfarrgemeinde St. Michael, Langhölter Weg 9. stattfindet. Veranstalter ist die ADHS Selbsthilfegruppe für betroffenen Erwachsene, Angehörige und Interessierte.
Das Programm startet mit der Begrüßung durch Jörg Veutgen, Regionalgruppenleiter Essen, ADHS Deutschland e.V. Eine Einführung ins Thema gibt Dr. Wolfgang Kömen, Kinder- und Jugendarzt sowie ADHS-Experte.
Über ADHS und Struktur informiert die Diplom-Pädagogin und Systemische Familienberaterin Carmen Wöhler unter der Überschrift "Und plötzlich ist der Tag um". Nach der Mittagspause berichtet Dr. Walter Beerwerth über PTBS-ADHS. An seine Ausführungen schließt sich eine Podiumsdiskussion an.
Eine Anmeldung ist wegen des begrenzten Platzangebots zwingend erforderlich. Per E-Mail unter Joerg.Pinker@t-online.de oder per Telefon: 0201/95 97 37 11 und 0170-41 97 529.
Die ADHS Selbsthilfegruppe für betroffene Erwachsene, Angehörige und Interessierte trifft sich jeden dritten Dienstag im Monat um 20 Uhr im Pfarrgemeindesaal St. Michael in Essen-Dellwig. Ihr Anliegen ist es, über das Störungsbild ADHS zu informieren und für mehr Akzeptanz und Unvoreingenommenheit in der der Gesellschaft zu sorgen.
Die Selbsthilfegruppe besucht regelmäßig Schulungen und Symposien, um eine Fortbildung im Bereich ADHS zu gewährleisten. Sie arbeitet im Selbsthilfegruppen-Netz des ADHS Deutschland e. V. nach dessen Richtlinien.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.