Bio-Obst als Unterrichtsstoff

Anzeige

Wie knackt man eine Walnuss? Wie entkernt man Granatäpfel? Und was ist eigentlich eine Quitte? Um Obst und Gemüse ging es kürzlich bei der 5c des Don-Bosco-Gymnasiums in Essen-Borbeck. Speziell um solches mit Bio-Siegel.

Nico Burkowski, Johannes Ritter und Sandra Alex, Auszubildende bei Edeka-Burkowski, waren mit den mehr oder weniger exotischen Früchtchen in die Klasse von Bio-Lehrer Gregor Theren gekommen. Ihr Ziel: Aufklärungsarbeit in Sachen gesunde Ernährung. Oder wie der Kaufmann fachmännisch sagt: Warenkunde.
Nach einem ABC durch das Bio-Sortiment der Supermarkt-Kette gab es praktische Anleitungen zum Würfeln von Mangos und Paprika in Streifen schneiden. Zudem das richtige Werkzeug, um die Nuss aus der Schale zu befreien. Natürlich durften die Schüler dann auch verkosten. Dazu wurde sogar frischgepresster Orangensaft serviert.

„Wir waren richtig überrascht, wieviel Vorwissen bei den Fünftklässlern vorhanden war“, ist Nico Burkowski mehr als zufrieden mit der Klasse. „Alle haben ganz begeistert mitgemacht und fanden die Lebensmittel richtig lecker.“ Woran das liegt? „Ich glaube, unsere Generation beschäftigt sich einfach viel mehr mit Lebensmitteln.“
Einzig mit der Quitte hätten die Kids nicht so viel anfangen können. „Dafür haben sie die Paprika professioneller geschnibbelt, als ich es könnte“, gesteht Burkowski Junior, der auch selbst am Don-Bosco-Gymnasium war.

"Azubis fördern Eigenmarken"


„Azubis fördern Eigenmarken“ heißt das deutschlandweite Projekt, in dessen Rahmen der Schulbesuch stattgefunden hat. Einmal jährlich ist das Engagement und die Kreativität der in Ausbildung befindlichen Mitarbeiter gefragt. „Bio ist cool“ lautete das aktuelle Motto. „Und das ist eine spannende Sache mit Zukunft“, weiß das Edeka-Trio, „Bio-Produkte sind gefragt wie nie“. Auch deshalb gibt es nicht nur in ihrer Supermarkt-Kette mittlerweile ganze Regale und Theken, die allein diesem Thema gewidmet sind.

Und was ist nun eine Quitte? „Die einzige Pflanzenart der Gattung Cydonia und sie gehört zur Untertribus der Kernobstgewächse (Pyrinae) innerhalb der Familie der Rosengewächse (Rosaceae)“, sagt Wikipedia. Ob das den Schülern wohl helfen würde? Die Quitte ist jedenfalls gelb und von Natur aus sauer, hart und holzig. Bis auf wenige Ausnahmen ist sie zum Roh-Verzehr ungeeignet. Häufige Verwendung finden sie in Marmeladen, Gelees und Säften. Wer mag, kann dies direkt ausprobieren, denn ihre Saison reicht von September bis in den November. Guten Appetit!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.