Hopfenstraße ist dicht! Baumaßnahmen bis Mai 2017

Anzeige
Langzeitprojekt: An Hopfen-, Wüstenhofer- und Altendorfer Straße erneuern die Stadtwerke Essen Abwasserkanäle. Fotos: Müller

Lange Umwege müssen seit Oktober 2015 Anwohner der Borbecker Hopfenstraße in Kauf nehmen: Im Rahmen einer Kanalbaumaßnahme stoßen die Stadtwerke Essen hier und an drei weitere Stellen in den Boden. Vor Mai 2017 ist mit einer Fertigstellung nicht zu rechnen, aktuell sind die Stadtwerke sogar im Verzug.

„Die Hopfenstraße ist dicht“, berichtet Dirk Pomplun, Pressesprecher der Stadtwerke Essen. Im Oktober 2015 hat der Energiekonzern hier eine Kanalbaumaßnahme gestartet, die Arbeiten gehen bis mindestens Mai 2017. Betroffen ist aber nicht nur die Hopfenstraße, auch auf der Altendorfer wird es im gesamten kommenden Jahr Verkehrseinschränkungen geben: „Stadteinwärts haben wir eine Verengung von zwei Spuren auf eine“, weiß Pomplun.

Mit Verzögerung

An insgesamt drei Stellen gehen die Stadtwerke also unter die Erde: Auf der Altendorfer Straße, kurz hinterm Bahnhof Borbeck-Süd, auf der Hopfenstraße, Zufahrt zur Altendorfer, sowie direkt gegenüber der „Finca & Bar Celona“ an der Wüstenhofer Straße. Hintergrund der Maßnahme ist eine Erneuerung der Abwässerkanäle, 1 Meter bis 1,60 Meter werden die neuen Stücke abmessen.
Derzeit sind die Stadtwerke nicht im Zeitplan, weil sie auf Hohlräume gestoßen sind. Abhängig davon, ob weitere im Weg sind, kann sich die Maßnahme zusätzlich verzögern. Gleichzeit besteht die Chance, die verlorene Zeit wieder aufzuholen: „Da könnten wir vielleicht nach der Hälfte der Bauzeit gucken“, schätzt Pomplun.

Auf Umwegen

Die Anwohner werden bei Maßnahmen der Stadtwerke im Vorfeld mit einem entsprechenden Bauzettel in Kenntniss gesetzt: „Wir informieren immer relativ kurz vorher“, erläutert Pomplun. Schließlich müsse man sich nicht wundern, wenn man an der Oberfläche keine Arbeiter sieht: „Die sind unter der Erde!“ Die Umleitung (U11) lotst vorbei an der Bockmühle über die Nöggerathstraße, Anwohner empfehlen aber, das letzte Stück geradeaus zu fahren, statt – wie ausgeschildert – gleich rechts in die Hopfenstraße einzubiegen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.