Kolumne „Blick ins Leben“ von Heidi Prochaska

Anzeige
Elternliebe


Sonntagsnachmittags im Kreise der Familie selbstgebackenen Kuchen essen – gibt es etwas Schöneres? Kaum.

Ich habe dieses Vergnügen selten. Denn ich wohne gute 400 km von dem Ort entfernt, wo meine Wiege stand und meine Eltern immer noch leben. Meine Besuche sind daher rar. Doch wenn ich dann wieder einmal nach Monaten der Abstinenz in der Küche auf der Eckbank sitze und die selbstgebackenen Reibekuchen meiner Mutter esse, die sie extra für mich macht, ja dann wachsen wir für wenige Stunden ganz fest zusammen. In dieser Familienzeit teilen wir unsere Lebensgeschichten. Wir sitzen stundenlang zusammen, reden, essen, trinken und wiederholen das Prozedere bis tief in die Nacht.

Jedes Mal, wenn wir uns treffen, freuen wir uns aufeinander und lachen häufig so laut, dass sich Nachbarn schon darüber beschwert haben. Warum ist das so? Wieso habe ich ein so gutes Verhältnis zu meinen Eltern, obwohl wir uns so selten sehen?
Vielleicht ist genau das die Antwort. Alles was selten ist, schätzen wir mehr. Wir konzentrieren uns aufs wesentliche und haben das Ziel, eine gute Zeit miteinander zu verleben. Ja, das scheint logisch zu sein. Ist das alles? Nein. Es gibt noch mehr Gründe.

Meine Eltern haben vor vielen Jahren die Erziehung abgeschlossen. Sie geben mir weder gute Ratschläge noch mischen sie sich in mein Leben ein. Sätze wie: „Musst du so viel Geld ausgeben? Gehe doch mal wieder zum Friseur? Warum hast du dieses oder jenes nicht gemacht? Wieso hast du dich in der letzten Woche nicht gemeldet?“ Diese Vorhaltungen und Formulierungen gibt es einfach nicht. Und das ist sehr angenehm.

Ein dritter Aspekt ist unser gemeinsamer Blick nach vorne. Natürlich reden wir auch über die Vergangenheit, aber wir vergessen die Gegenwart und Zukunft nicht. Was wollen wir noch gemeinsam erleben und wofür lohnt es sich gesund und aktiv zu bleiben? Projekte, wie der gemeinsame Besuch von Veranstaltungen oder Wochenendtrips schweißen uns zusammen und generieren Vorfreude.

Was für eine Bereicherung meines Lebens!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.