Workshop für Medienmacher

Anzeige

Vom 24. bis 30. April findet der 13. Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag statt.

30 Jugendliche aus dem gesamten Bundesgebiet können dabei wieder den politischen Alltag und Medienbetrieb in der Hauptstadt kennenlernen.
Auch medieninteressierte junge Menschen aus Essen können mit dabei sein. Bewerbungen sind noch bis Sonntag, 28. Februar, möglich.
Teilnehmen können junge Menschen im Alter von 16 bis 20 Jahren. „Das ist eine sehr interessante Möglichkeit für Essener Jugendliche, die sich für einen journalistischen Beruf, die Arbeit in der Medienbranche und für Politik interessieren. Ich würde mich freuen, wenn auch Essener Nachwuchsjournalisten teilnehmen“, sagt der Essener Bundestagsabgeordnete Matthias Hauer (CDU).
Während des Workshops werden die Jugendlichen eine Woche lang hinter die Kulissen des parlamentarischen und medialen Geschehens in der Hauptstadt blicken. Sie hospitieren in Redaktionen, lernen Hauptstadt-Journalisten kennen, diskutieren mit Abgeordneten aller Fraktionen, besuchen Plenarsitzungen im Deutschen Bundestag und erstellen eine eigene Zeitung.
Das Thema des Jugendmedienworkshops lautet „Eine andere Heimat“. Die Jugendlichen setzen sich dabei mit den Herausforderungen des aktuell sehr hohen Flüchtlingszustroms auseinander - für die Politik, den Staat, die Ankommenden sowie auch für die Menschen, für die Deutschland bereits ihre Heimat ist.
Mit einem journalistischen Beitrag zum Thema des Workshops können sich Interessenten bewerben. Eingereicht werden können Artikel, Video-/Audiobeiträge oder Fotoarbeiten.
Nähere Informationen zum Workshop und den Bewerbungsbedingungen finden sich online unter der Adresse www.jugendpresse.de/bundestag.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.