Herzenswünsche: Morgen ist Bescherung!

Anzeige
Rot-Weisse Einsatztruppe (v.l.n.r.): Die beiden „Platzprolls“ Nicolai Bieker und Christian Ruthenbeck sowie RWE-Geschäftsstellenmitarbeiter Niclas Pieper finden noch jedes Geschenk! Fotos: Müller/EC

Auf der großen Bescherung der „Herzenswünsche“ von Essener Chancen, Rot-Weiss Essen und STADTSPIEGEL freuen sich 500 Kinder über ihr Wunschgeschenk. Die letzten Präsente hat am Montag wieder das Expertenteam aus RWE-Geschäftsstellenmitarbeitern und den „Platzprolls Sektion Hafenstraße“ besorgt. Dienstag feierten dann die Minis und Maxis der AWO-Kita Grillostraße mit ifm electronic und den Essener-Chancen-Vorständen Marcus Uhlig und Prof. Dr. Michael Welling die kleine Bescherung.

Mit vier Jahren Herzenswünsche-Erfahrung sind Nicolai Bieker und Christian Ruthenbeck von den Platzprolls inzwischen echte Profis in den Spielzeugabteilungen Essens. Diesmal mussten die beiden keine 50 Geschenke nachkaufen – ein schöner neuer Rekord für die rot-weisse Weihnachtsaktion! „Gerade weil wir selbst Väter sind, gehören die Herzenswünsche für uns einfach dazu. Das Lachen der Kinder ist uns jede Menge wert“, erklärt Nicolai Bieker von den Bergerhauser Platzprolls. Und das Expertenwissen macht den Unterschied: Fachmännisch spüren die beiden RWE-Fans im Karstadt am Limbecker Platz „Frozen“-Figuren, Playmobil-Bauernhöfe oder Wackeltürme auf. „Es ist überraschend, was für Wünsche da draufstehen“, weiß Platzproll Christian Ruthenbeck, „ganz einfache Sachen: ,Ich wünsche mir eine warme Mütze‘.“
Die Platzprolls engagierten sich schon zuvor für Essener Chancen und die Herzenswünsche: Mehr als 500 Euro für die Aktion wanderten bei verschiedenen Anlässen in den Hut des unermüdlichen RWE-Musikers „Sandy“ Sandgathe, der das ganze Jahr über für die Kinder spielt.

„Danke, Rot-Weiss Essen!“

Die erste Ladung Geschenke ging dann direkt am heutigen Dienstag an die 35 Minis und Maxis der AWO-Kita im ALLBAU-Haus. Auszubildende des rot-weissen Partners ifm electronic hatten im Rahmen eines firmeninternen Kuchenverkaufs gesammelt und die Präsente für alle Kinder besorgt! Bevor die Geschenke aber ausgepackt wurden, hatten die Kleinen eine ganz besondere Überraschung für ihre Besucher: „Dass ihr immer an uns denkt, werden wir nicht vergessen, und dass ihr uns beschenkt, danke, Rot-Weiss Essen!“, stimmt die gesamte Kita ein eigens geschriebenes Lied an. Hinterher übernimmt Prof. Dr. Michael Welling, liest den Minis und Maxis die Weihnachtsgeschichte „Der allerkleinste Tannenbaum“ vor und animiert sie zum Mitmachen.
Dann fliegen Fetzen und Geschenkpapier und die glücklichen Kinder erhalten ihre Mitbringsel: „Da geht einem direkt das Herz auf“, bestätigt Marcus Uhlig, neuer Vorstand Rot-Weiss Essen und Essener Chancen, der ebenfalls als Weihnachtsmann im Einsatz war. „Wenn man von Angesicht zu Angesicht in die lachenden Kinderaugen schaut, ist das ein unvergleichlicher Moment.“ Deshalb ist Uhlig richtig gespannt auf die große Bescherung der Herzenswünsche, die am morgigen Mittwoch im Assindia-Bereich des Stadion Essen steigt.
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.