Jerusalem abschaffen, dann ist Ruhe im Advent.

Anzeige
Trump, dazu ein paar ebenso wahnsinnige Christen, Juden und Moslems. Ich habe es satt. Schafft Jerusalem ab.
Leider ist es so, daß sich die drei Religionen die sich Jerusalem als "tolle Stadt"  teilen auf den gleichen Schriften beruhen. Die besagen lediglich, daß es in dieser Ecke der Welt schon immer rund ging. Hier und da ein Völkermord, Löwengruben, Walmägen, da wird schon mal ein Sohn geopfert, na ja, wer hunderte Jahre alt wird kann ja Ersatz zeugen, .. wo da die Leute hinein geraten sind... . Und wer denkt sich so einen Mist aus? Wirklich ein Gott? Gar der Gott? Der hat dann aber Defizite.
Und nach seinem Bilde natürlich auch seine Anhängerschar, aus welchem Tempel auch immer die frommen Sprüche schallen, mit Halbmond, Kreuz oder Stern daran, darauf, wen juckt es?
Mich juckt es! Trumps Aussagen ärgern mich. Die weltweite Reaktion darauf ärgert mich.
Aber es gibt eine Lösung. Man braucht doch nur Jerusalem abschaffen.
Wer braucht diesen öden Flecken, der auf den Panoramabildern in den TV-Nachrichten wie eine Favela mit Goldpickel ausschaut?
Ein so unbedeutender Ort der auf der Welt solche Unruhe schafft. Da muß die Uno ran! Zunächst wird die Stadt von Einwohnern bereinigt. Falschmeldungen, daß die bösen Stadtteile Bomben- und Raketenangriffe auf den eigenen Stadttteil planen helfen bei der zügigen Evakuierung der gesamten Stadt. Dann wird großzügig planiert. Gebaut wird dann ein Vergnügungspark, Stätte der Begegnung für alle. Mit Entertainment, shoppingmalls,
 ja das ganze Zeug weswegen Der, den sie Gottes Sohn nennen die Schacherer vom Tempel vertrieben hat. Und zur Zeit ist es auch nicht anders dort. Der Geldgott hat in Jerusalem bestimmt einen Hotspot. Alles beim Alten, nur ohne Spinner.., außer, ja dem Trump fällt ja täglich neuer Unsinn ein.
Übrigens, bald ist wieder Sonnenwende, da hat auch irgendein Gott bestimmt seine Finger im Spiel,.. glaube ich?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.