Neue Runde "Boxen, Jazz und Gaumenfreuden"

Anzeige

Am 7. und 8. September startet rund um die Dubois Arena in Borbeck die nunmehr dritte Auflage von „Boxen, Jazz und Gaumenfreuden“. Die Eckdaten stehen und auch die Planungen für das erstmals zweitägige Event laufen auf Hochtouren.

Veranstalter ist wieder der Bürger- und Verkehrsverein Essen Borbeck. „Ohne die Hilfe von Sponsoren“, so Mechthild Brunnert-Hülshorst, „könnten wir eine Veranstaltung dieser Größenordnung aber nicht stemmen.“ Gemeinsam mit Anke Gröf, Jürgen Marsch und Giovanni Graffweg bildet sie die Organisationsgruppe, bei der die Fäden zusammenlaufen.
Längst sind Verträge mit den Musikacts unterzeichnet, auch die Liste der teilnehmenden Gastronomen steht. Acht an der Zahl werden in diesem Jahr mit von der Partie sein und sich eine Menge einfallen lassen, um ihren Gästen echte „Gaumenfreuden“ zu bescheren.
An den Grundpfeilern des Erfolgskonzepts wird festgehalten. Neu im Programm sind diesmal allerdings die Oldtimer. Am Samstag, 7. September, werden sie gegen 13.30 Uhr an der Dubois Arena vorfahren. Jede Menge PS und Chrom werden die Herzen der Autofreunde höher schlagen lassen.

Livemusik am Abend

Die offizielle Eröffnung von „Boxen, Jazz und Gaumenfreunden“ findet um 13 Uhr statt. Bis in den Abend hinein wird auf dem Gelände gegenüber dem Schloss eine Menge los sein. Am Abend gibt´s Livemusik in der Arena. Die Gruppe „Estwind“ haben die Organisatoren verpflichtet.
„Geboxt wird natürlich auch“, verrät Anke Gröf. Und zwar am Sonntag, 8. September. Von 14 bis 16 Uhr gehört das Arena-Rund an diesem Nachmittag den Nachwuchsboxern des Essener Boxclubs. Sie demonstrieren den Besuchern ihr Können zwischen den Seilen.

Jazzfrühschoppen

Doch ehe die Kämpfer in den Ring steigen, setzen die Veranstalter musikalische Akzente. Um 11.30 Uhr beginnt der zweite Tag von „Boxen, Jazz und Gaumenfreuden“ in Borbeck mit einem Jazz-Frühschoppen. „Beverley Delay and the Uptown Four“ sorgen für Unterhaltung der Frühschoppen-Gäste. Nach den sportlichen Höhepunkten geht es bis 18 Uhr musikalisch weiter.
In Sachen Vorbereitung arbeiten Organisationsteam, Sponsoren und Gastronomen Hand in Hand. „Der Rahmen steht. Damit aber auch die dritte Auflage von Boxen, Jazz und Gaumenfreuden ein Erfolg wird, muss natürlich aber auch der Wettergott am 7./8. September mitspielen“, so Mechthild Brunnert-Hülshorst und setzt schon jetzt einmal Sonnenschein und strahlend blauen Himmel auf die Wunschliste.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.