Pia singt sich ins Finale von "Soy Luna - dein Auftritt"

Anzeige
Pia aus Dellwig hat sich mit einem Video beworben. Die Jury hat sie damit überzeugt und den Sprung ins Finale der besten Fünf geschafft. Jetzt können die Essener mithelfen, dass sie auch bei der Frage um den Sieg ein gewichtiges Wörtchen mitsprechen kann. Foto: privat
 
Strahlende Gesichter bei den Finalistinnen. Die fünf haben mit Hilfe professioneller Coaches Musikvideos erstellt. Welches das beste ist, darüber dürfen die Zuschauer abstimmen. Foto: Disney

Pia Soballa hat eine richtig gute Stimme. Das hat die Elfjährige als Solistin bei Schulveranstaltungen oder bei der Zug um Zug Gospel Celebration bereits bewiesen. Auch beim aktuellen Musicalprojekt des Borbecker Vereins ist die Dellwigerin mit dabei. Sie sorgt dafür, dass der von Frank Kampmann und seinem Team auf die Schienen gesetzte "Gospelexpress" ordentlich Fahrt auf nimmt.

Doch zu 100 Prozent kann sich Sechstklässlerin des Don-Bosco-Gymnasiums derzeit nicht auf die Musicalproben konzentrieren. Zu spannend ist das, was sich gerade in Pias Leben tut. Die junge Dellwigerin ist glühender Fan der Telenovela Soy Luna. Von montags bis freitags schlüpfen Karol Sevilla, Ruggero Pasquarelle und Michael Ronda auf dem Disney Channel in ihre Rollschuhe. Zu Wochenbeginn ist die zweite Staffel gestartet.

Gegen Tausende durchgesetzt

Sehr zur Freude von Pia. Die Don-Bosco-Schülerin findet Story und Musik einfach klasse. Deshalb stand für sie schnell fest: Ich bin dabei beim Gesangswettbewerb "Soy Luna - Dein Auftritt". Mit diesem Vorsatz stand Pia allerdings nicht alleine da. Für den Wettbewerb, der sich rund um die Songs der argentinischen Rollerskating-Telenovela dreht, haben sich tausende Kids beworben.
Bis zum 9. März konnten sich die Nachwuchssänger zwischen acht und 13 Jahren mit einem Video bewerben. "Darin sollten wir unseren ganz persönlichen Soy Luna-Lieblingssong singen - auf deutsch", verrät Pia. Eine Jury hat sich durch tausende Bewerbervideos geschaut und daraus fünf Finalistinnen bestimmt. Eine von ihnen ist Pia. Sie ist nicht nur die jüngste der Runde, sie ist auch die einzige aus der Ruhrregion. Die anderen kommen aus dem Schwarzwald, München, Bremen und dem österreichischen Zillertal.

Mabuse ist Tanzcoach

Die Elfjährige ist total aus dem Häuschen. "Wir wurden in mehrtägigen Workshops von Coaches trainiert. Die waren prominent und haben uns wichtige Tipps für unseren Gesang gegeben, erklärt, wie wir uns bewegen und präsentieren sollen." Sängerin Avelina Boateng, Musikproduzent Guido Joris und Motsi Mabuse als Tanz-Coach standen den fünf Mädels dabei zur Seite.
"Jeder von uns hat ein professionelles Musikvideo gedreht", erzählt Pia. Die Ergebnisse können sich die Zuschauer vom 5. bis 8. Mai online ansehen. "Und natürlich abstimmen, welches Video ihnen am besten gefallen hat", hofft Pia darauf, dass sie mit ihrem Clip möglichst viele überzeugt. Das ist wichtig, denn das Voting entscheidet über den Sieg. Am 9. Juni wird im großen Finale bekannt gegeben, wer von den fünf Mädels die Nase vorn hat und wer seinen Song auf der 4. Soy Luna CD veröffentlichen darf.

Voting

- Vom 5. bis 18. Mai 2017 können die Zuschauer online für Pia voten unter www.disneychannel.de.
- Die Videos werden auf der Website veröffentlicht. Der Clip mit den meisten Stimmen gewinnt den Hauptpreis.
- Das Finale des Gesangswettbewerbs wird zweigeteilt: Der erste Teil ist am 9. Juni um 21.10 Uhr, der zweite am selben Tag um 20 Uhr zu sehen - vor und nach der Soy Luna-Episode.

Text: Christa Herlinger
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.