14. Internationale Deutsche Meisterschaften der Frauen im Amateurboxen - das BoxTeam Essen ist dabei!

Anzeige
Das vergangene Wochenende stand ganz im Zeichen des Boxrings - in Wismar, im Dorf Mecklenburg, wurden die 14. Internationalen Deutschen Meisterschaften der Juniorinnen, der weiblichen Jugend und der Frauen im Amateurboxen ausgetragen.

Gleich 18 Mädchen und Frauen aus NRW waren bei der Meisterschaft mit am Start, mit von der Partie war zum ersten Mal auch das BoxTeam Essen, vertreten durch Kati Mashkov, die im Halbfinale gegen die Top-Favoritin der Veranstaltung, Sarah Bormann vom TG 1837 Hanau a.V. in den Ring stieg.
Eine große Herausforderung, schließlich hat Bormann bereits mehr als 100 Kämpfe hinter sich gebracht, ist bereits auf Welt- und Europameisterschaften angetreten und trainiert gerade für die Teilnahme an der Olympiade 2020 in Tokio!

Kati lieferte sich einen harten, aber fairen Kampf gegen Sarah, musste sich letztendlich aber der weitaus erfahreneren Bormann geschlagen geben, die dann auch im Finale siegreich war und die deutsche Meisterschaft klar für sich entschied.

NRW indessen zeigte sich als bester Landesverband mit den meisten gewonnenen Medaillen der Meisterschaft! Die Fans und Begleiter "aus dem Pott" hatten jede Menge zu tun, ihre Boxerinnen mit Jubel, Daumendrücken und Applaus zu unterstützen!

Hungern und frieren brauchten die Teilnehmerinnen der DM absolut nicht - ganz wie es sich für eine Veranstaltung diesen Ausmaßes gehört, waren die Sportlerinnen in einem 4-Sterne-Hotel untergebracht, dementsprechend erlesen und hochwertig waren sowohl die Unterkünfte als auch das gute, reichhaltige Essen...so kam auch das leibliche Wohl der Boxerinnen nicht zu kurz.

Für Kati, die zum ersten Mal an einer so wichtigen Veranstaltung teilnahm, waren die Tage in Wismar eine tolle Erfahrung, von der sie noch lange zehren wird - nicht nur, dass sie jede Menge Gelegenheit fand, sich Kampfstile, Fertigkeiten und Schwächen ihrer Gegnerinnen in großem Stil zu verinnerlichen, auch das erzielte Resultat birgt jede Menge Ansporn zu weiteren Leistungen!

Die 14. Internationalen Deutschen Meisterschaften der Frauen waren der erste Schritt des BoxTeam Essen aufs bundesweite Parkett, und mit der Bronzemedaille, die Kati für ihren dritten Platz mit heim nimmt, sowohl für sie selbst als auch für den jungen Borbecker Boxverein eine hohe Auszeichnung, die eines klar macht:

vom BoxTeam Essen wird man noch viel hören...und noch mehr sehen!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.