Beachteam des VC Allbau Essen startete in Köln - Overländerzwillinge erzielten erfolgreich Platz 4

Anzeige
Mit einem A-Turnier starteten Lena und Sarah Overländer in die Beachsaison 2014. Den als VC Allbau Essen startenden Zwillingsschwestern gelang es auf dieser hohen Turnierebene zum ersten Mal nach den ersten beiden Runden als Siegerteam vom Platz zu gehen. Schon in der dritten Runde ging es um den Einzug ins Halbfinale. Hier trafen sie auf das Team Hoja/Scheuvens, immerhin Platz 2 in der WVV-Rangliste, und mussten sich geschlagen geben. Jedoch schon in der nächsten Runde gegen Kalich/Völz (ein 1.Liga Team aus Luxemburg) machten Lena und Sarah Overländer den Halbfinaleinzug perfekt. Dort trafen sie auf Wagner/Schrieverhoff, den amtierenden Westdeutschen Meister. Das junge AllbauTeam rief all sein Können ab. Als Lohn gab es packende Spielszenen zu sehen, doch zu einem Sieg reichte es (noch) nicht. Im Spiel um Platz 3 hatte der VC Allbau auch gegen Ferger/Walsh das Nachsehen. Da diese aber Platz 3 der aktuellen Damenrangliste belegen, sehen sich die Schwestern aus Essen mehr als Gewinner denn als Verlierer. Zwar verloren die Overländerzwillinge gegen die Top 3 Teams aus NRW, hielten aber hervorragend dagegen und ließen ihre Gegnerinnen zeitweise verzweifeln. Das ist eine super Bilanz und zeigt, dass vom VC Allbau Essen in dieser Beachsaison noch viel zu erwarten ist. Am 1. Mai rundeten die Schwestern mit einem 3. Platz bei einem Damen B-Turnier, ebenfalls in Köln, das Bild ab. Dies ist das bisher beste Resultat im Damenbereich auf diesem Turnierniveau.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.