Beim Vivawest-Marathon am 22. Mai "läuft das Revier"

Anzeige
Der Schnellste des Vorjahres will auch 2016 wieder angreifen: Matthias Graute beim Zieleinlauf im Konfettiregen des Vivawest-Marathons 2015. (Foto: privat)

Am Sonntag, 22. Mai, grassiert das Lauffieber. Dann verbindet der VIVAWEST-Marathon bereits zum 4. Mal die vier Städte Gelsenkirchen, Essen, Bottrop und Gladbeck und zeigt das Ruhrgebiet von seiner sportlichen Seite.

„Hier läuft das Revier“, lautet das Motto des 4. VIVAWEST-Marathon, der sich als Sportveranstaltung im und für das Revier versteht.

Verschiedene Wettbewerbe


Neben dem klassischen Marathonlauf werden auch ein Halbmarathon sowie ein Marathonstaffel-Wettbewerb und ein 10 Kilometer Lauf von Gladbeck nach Gelsenkirchen auf dem Programm stehen. Schon zum zweiten Mal findet in diesem Jahr zudem der WAZ-Citylauf Essen statt. Hier können die Sportler auf einer Strecke von ca. 7,3 km einem Rundlauf durch die Essener Innenstadt folgen und so den besonderen Charme der Stadt mitten im Ruhrgebiet auf sich wirken lassen.

Schulmarathon mit 1.000 Schülern


Knapp 1.000 Schülerinnen und Schüler starten kostenlos beim Sparkassen-Schulmarathon im Rahmen des VIVAWEST-Marathon. Insgesamt werden über 8.000 Sportler erwartet.
Start und Ziel des Laufes, der als Rundkurs angelegt ist, befinden sich in der Gelsenkirchener Innenstadt auf der Overwegstraße. Ab 9 Uhr werden die Sportler auf die Strecke geschickt.
Die Marathonstrecke über 42,195km führt in einem Rundkurs von der Gelsenkirchener Innenstadt aus nach fünf Kilometern zum ersten Highlight, mitten durch das Weltkulturerbe Zeche Zollverein, weiter Richtung Essener Innenstadt. Eine Besonderheit stellt hier der Durchlauf der Essener Rathausgalerie am Porscheplatz bei Kilometer zwölf dar.

Strecke führt vorbei am Trimetgelände

Danach geht es für die Läufer in den Essener Norden, vorbei am neuen ThyssenKrupp-Gelände, durch das Trimet-Werk, nach Bottrop über den Rhein-Herne-Kanal, dort entlang der Kokerei Prosper und durch Welheim-Gartenstadt, als Teil von „Innovation City". In Gladbeck erreichen die Sportler bei Kilometer 33 den nördlichsten Punkt der Strecke. Von dort aus geht es in südlicher Richtung in den wunderschönen Nordsternpark, vorbei am Hauptsitz von Vivawest, bevor die Marathonläufer auf den letzten drei Kilometern über die Hans-Böckler-Allee und erneut die Florastraße mitten durch Gelsenkirchener Wohngebiet der Ziellinie entgegenlaufen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.