Borbeck schaut nach Rio

Anzeige
Kira Walkenhorst (rechts) mit ihrer Teampartnerin Laura Ludwig (Foto: Pommée)

Ganz Borbeck schaut heute Abend gespannt nach Rio de Janeiro auf die olympischen Spiele. Und das hat vor allem einen Grund: Die Beachvolleyballerin Kira Walkenhorst kämpft zusammen mit ihrer Team-Partnerin Laura Ludwig um den Einzug ins Finale.

Walkenhorst hat, bevor sie im Alter von 14 Jahren nach Berlin auf das Volleyballinternat ging, für den VC Borbeck gespielt und das Don-Bosco-Gymnasium besucht. Eine waschechte Borbeckerin eben.

Talent liegt in der Familie

"Ich will auf jeden Fall Volleyball-Profi werden", war sie schon kurz vor ihren Umzug nach Berlin überzeugt. Das Talent dafür liegt quasi in der Familie: "Mein Vater, meine Mutter und mein Bruder haben Volleyball gespielt, da wollte ich auch unbedingt anfangen, erzählte die damals 14-jährige. Im zarten Alter von fünf Jahren trat sie beim VC Borbeck ein und startete mit zwei Trainingseinheiten pro Woche. Ihren ersten großen Erfolg konnte sie im Jahr 2000 verbuchen. Dort wurde sie zum ersten Mal westdeutsche Meisterin. Allerdings nicht mit der Mädchenmannschaft, sie musste damals bei den Jungen aushelfen.

Erfolge mit Don-Bosco-Gymnasium

Mit dem Volleyballteam des Don-Bosco- Gymnasium gewann Kira Walkenhorst bei den europäischen Sportspielen der Salesianer Don-Boscos in Rimini 2004 die Bronze- und in Warschau 2005 die Silbermedaille. Auf der Rückfahrt von den salesianischen Sportspielen 2005 stieg das Volleyballteam damals in Berlin aus und nahm dort als NRW-Landessieger am Bundesfinale teil, wo die Mannschaft den sechsten Platz belegte. In ihrer Paradedisziplin Beachvolleyball nahm sie mit dem Don-Bosco-Gymnasium als NRW-Landessieger 2004 und 2005 ebenfalls beim Bundesfinale in Berlin teil und belegte den neunten und den vierten Platz.
Die heute 25-Jährige hat ihren Traum vom Profi-Dasein verwirklicht. Ganz Borbeck drückt die Daumen, dass auch der Traum von Olympia-Gold für die Borbeckerin weiter geht.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.