Serie hält, Stimmung kippt: RWE mit 0:0 gegen Wiedenbrück

Anzeige
Enttäuscht nach der schlechten Leistung seiner Mannschaft: RWE-Chefcoach Sven Demandt. Archivfoto: Gohl

Die Partie Rot-Weiss Essen gegen SC Wiedenbrück am heutigen Abend war bestimmt kein 0:0 der besseren Art. Chancen ließen sich an einer Hand abzählen, nur selten schaffte der RWE es überhaupt ins letzte Drittel. Auch von der bis dato geduldigen rot-weissen Anhängerschaft gab’s für die unterirdische Vorstellung Pfiffe.

„Wir sind über das Spiel enttäuscht“, gibt Sven Demandt, Cheftrainer von Rot-Weiss Essen, offen zu. Die einzige echte Gelegenheit hatte Frank Löning in der 80. Minute, nachdem er die Kugel vom Elfmeterpunkt Richtung Kasten zirkelte. Der kaum geprüfte Wiedenbrück-Goalie Marcel Hölscher verhinderte aber mit einer Glanzparade die RWE-Führung.
Auf der anderen Seite musste Torwart Niclas Heimann verletzt vom Feld, für ihn übernahm Robin Heller. Wie lange er ausfällt, steht noch nicht fest. Und positives? „Die Serie hat gehalten, wir haben kein Tor gekriegt“, grübelt Demandt. „Ansonsten fällt mir nichts ein.“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
71.844
Bodo Kannacher aus Essen-Süd | 26.11.2016 | 12:55  
279
Jörg Krause aus Essen-Borbeck | 27.11.2016 | 22:03  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.