SGS Essen schrammt am Turniersieg vorbei

Anzeige
2. Platz: SGS Essen
Essen: Schönebeck |

Erst im letzten Spiel musste sich die SGS Essen beim SAP Frauenfussball-Cup 2016 im Baden-Würtenbergischen Rauenberg geschlagen geben. Im spannenden Finale gegen den Bundesligakonkurrenten TSG 1899 Hoffenheim unterlagen die Essenerinnen knapp mit 1:2.

Nach der Hoffenheimer 2:0-Führung gelang Charline Hartmann in der letzten Spielminute der verdiente Anschlusstreffer.

Zwei Auszeichnungen gingen allerdings an die SGS. Lea Schüller wurde mit ihren sieben Treffern als erfolgreichste Torschützin ausgezeichnet, den Titel als beste Turnierspielerin ging an Vereinskameradin Linda Dallmann.

In der Vorrunde gab sich die SGS keine Blöße. Zwei Siege gegen FSV Hessen Wetzlar (5:1) und TSV Crailsheim (6:2) und ein spannendes 1:1 gegen die TSG 1899 Hoffenheim waren der Grundstein für den Halbfinaleinzug der Schönebeckerinnen.

Das Halbfinale gegen den letztjährigen Gewinner SC Sand entwickelte sich zu einer engen Partie. Am Ende behielten die Ruhrstädterinnen durch einen 3:2-Erfolg die Oberhand und den verdienten Finaleinzug.

SGS Essen:
Tor: Lena Pauels und Jil Strüngmann
Feldspielerinnen: Linda Dallmann, Sara Doorsoun, Sarah Freutel, Isabel Hochstein, Charline Hartmann, Jacqueline Klasen, Kirsten Nesse, Vanessa Martini, Jana Feldkamp und Lea Schüller

Interne Torschützenliste:
Linda Dallmann (5x), Charline Hartmann (4x), Sarah Freutel (1x), Jana Feldkamp (1x) und Jacqueline Klasen (1x)

© SGS-Bericht
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.