SGS Essen setzt am Sonntag auf Sieg gegen den Tabellenletzten

Anzeige
Am Sonntag wird im Stadion Essen Fußball gespielt. Die SGS Essen empfängt in der Allianz Frauen Bundesliga den Tabellenletzten vom Herforder SV. Die Partie wird um 14 Uhr an der Hafenstraße angepfiffen.
Für die Mannschaft von Cheftrainer Markus Högner ist die Marschrichtung klar. Nach zwei Unentschieden, dem 2:2 gegen den SV Sand und dem 1:1 beim USV Jena am letzten Wochenende, wollen die Essenerinnen gegen das Tabellenschlusslicht in jedem Fall weitere Punkte einfahren, um durch Erreichen der 20-Punkte Marke schon zum jetzigen Zeitpunkt der Saison nichts mehr mit dem Thema Abstieg zu tun zu haben. Denn nach Sand, Jena und Herfort warten im Saisonrestprogramm mit Bayern München, Frankfurt und Wolfsburg auch noch die Spitzenteams der Liga auf die Mannschaft von Markus Högner.
Dass es ihnen der Herforder SV leicht macht, davon geht man an der Ardelhütte allerdings nicht aus. Zwar hat das Schlusslicht im Saisonverlauf bislang nicht mehr als zwei Punkte einfahren können. „Doch wir müssen den Gegner in jedem Fall ernst nehmen“, warnt Markus Högner vor der vermeintlich leichten Aufgabe. „Und ich gehe davon aus, dass Herford alles dran setzen wird, die Klasse doch noch zu halten.“ Da kämen ihnen drei Punkte aus Essen ganz Recht.
Dass die an der Hafenstraße bleiben, dafür will sich der Essener Bundesligist am Sonntag stark machen. „Wir möchten den Zuschauern ein schönes Spiel zeigen und zu Hause mit einer guten Leistung überzeugen“, so der Coach.
Die Zuschauer können sich am Sonntag davon überzeugen. Tickets gibt´s noch an der Stadionkasse.
SGS Essen gegen Herforder SV, Sonntag, 1. März, 14 Uhr, Stadion Essen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.