SGS Essen siegt und bleibt oben dran

Anzeige
SGS-Torjubel (© Michael Gehrmann)
Essen: Schönebeck |

Im Freitagabendspiel der Allianz Frauen-Bundesliga wurde die SGS Essen ihrer Favoritenrolle gerecht. Gegen den SV Werder Bremen erspielten sich die Ruhrstädterinnen einen verdienten 3:0 (2:0)-Erfolg.

Konzentriert und mit guten Ballstafetten kamen die Essenerinnen schnell ins Spiel. Als der Essener Druck nachlies schiesst Charline Hartmann (34.) aus 14 Metern in zentraler Position per Drehschuss nach bester Gerd Müller Manier die Hausherrinnen in Führung.
In der 37. Spielminute flankt Sara Doorsoun in den Fünfmeterraum und wieder ist Charline Hartmann zur Stelle und schiebt die Kugel in die lange Ecke.

Nach dem Seitenwechsel bleibt die SGS Essen die spielbestimmende Mannschaft. Ein Eckstoß von der rechten Seite nimmt Nina Brüggemann im Fünfer direkt an und versersenkt die Kugel zur verdienten 3:0-Führung (52.) für die SGS.
Anschließend schaltete Essen einen Gang zurück und bringt ohne Mühe die Begegnung über die Runden.

SGS Essen:
Lisa Weiß - Jana Feldkamp, Vanessa Martini, Linda Dallmann (79. Janina Meißner), Irini Ioannidou, Charline Hartmann, Kozue Ando (71. Lea Schüller), Jacqueline Klasen, Margarita Gidion (63. Madeline Gier), Nina Brüggemann, Sara Doorsoun

SV Werder Bremen:
Jennifer Martens - Nadine Moelter (42. Alicia Kersten), Michelle Ulbrich, Marie-Louise Eta, Lisa-Marie Scholz, Katharina Schiechtl, Cindy König (61. Meggie Schröder), Gabriella Toth, Daniela Schacher, Stefanie-Antonia Sanders, Maren Wallenhorst

Zuschauer: 769
Foto: © Michael Gehrmann
© SGS-Bericht
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.