SGS Essen stellt größtes Aufgebot für den Länderpokal

Anzeige
Essen: SG Essen-Schönebeck |

Am Dienstag beginnt der DFB-U19-Länderpokal für die Jahrgänge '94- '96 in der Sportschule Duisburg-Wedau. Wiederum stellt die SGS Essen das Gro des Frauen-Kaders für den Fußballverband Niederrhein.

Aus dem Bundesliga-Team, der U23 (Regionalliga West) und dem U17-Bundesliga-Kader der SGS wurden auf Grund überdurchschnittlich guter Leistungen insgesamt neun Spielerinnen nominiert.
In dieser Konstellation findet der Wettbewerb erst zum zweiten Mal unter der Regie des DFB statt, für den insgesamt 21 Landesverbände ihre Top-Mannschaften gemeldet haben.
Als 22. Team nimmt zusätzlich die U16-Juniorinnen-Auswahl des DFB teil. Auch dort ist die SGS Essen mit einer Spielerin vertreten. Ebenfalls aus der Essener U17 hat Lea Schüller den Sprung in das Team von DFB-Trainerin Ulrike Ballweg geschafft.
Seit 1981 wurde der Wettbewerb als U20-Frauen-Länderpokal ausgetragen, nun gehen zum zweiten Mal U19-Teams an den Start, um die prestigeträchtige Trophäe zu gewinnen.

FVN-Verbandssportlehrerin Wiltrud Melbaum hat sich für die folgenden Essener Spielerinnen entschieden:
U17: Ilka Biergann, Celina Klem, Kari Närdermann, Lena Ostermeier, Juliane Wiemann
U23: Isabell Hochstein, Anna Lensing, Lara Radlewski
SGS I: Isabell Wolf

©SGS-Bericht
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.