SGS Essen U17 siegt in Saarbrücken

Anzeige
Essen: Schönebeck |

Nach dem enttäuschenden 1:1 gegen den Tabellenletzten Montabaur vor 14 Tagen steigerten sich die Bundesliga-Juniorinnen aus Schönebeck enorm und besiegten den 1. FC Saarbrücken verdient mit 4:2 (2:0). Damit behaupten die Talente der SGS weiterhin Platz zwei in der West/Südwest-Staffel.

Aufgrund der langen Anfahrt reiste das Team von Trainer Petja Kaslack bereits am Freitag nach Saarbrücken und übernachtete in der dortigen Hermann Neuberger Sportschule.

Die Ruhrstädterinnen schienen ihre Hausaufgaben erledigt zu haben. Bei strömenden Regen auf schwierigem Geläuf fand die Mannschaft von der Ardelhütte sehr gut in die Partie. Essen dominierte und erspielte sich zahlreiche Torchancen. Laura Radke und Nicole Anyomi hatten gleich zweimal die Führung auf dem Fuß scheiterten aber an der Saarbrücker Innenverteidigerin, die auf der Linie verteidigte, nach dem die Torhüterin schon überwunden war. Nicole Crisci war es dann, die in der 36. Minute per Distanzschuss die absolut verdiente Führung für Essen erzielte.
Nur vier Minuten später erzielte Angreiferin Nicole Anyomi nach schöner Vorarbeit von Radke das 2:0.

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Essen spielte weiter stark. Kaum wiederzuerkennen im Vergleich zu den beiden letzten Partien. In der 50. Minute machte Laura Radke alles richtig - umspielte die Torhüterin und schloss zum 3:0 ab. Nicole Anyomi erzielte im Anschluss das 4:0 (60.).
Saarbrücken ließ nicht locker und versuchte alles um den Anschlusstreffer zu erzielen. Nach einer fragwürdigen Elfmeterentscheidung (Handspiel) erzielten die Saarländerinnen in der 74. Minute den Anschlusstreffer ehe sie in der 76. Minute auf 4:2 verkürzten. Essen behielt jedoch die Ruhe und verließ als verdienter Sieger den Platz.

"Die Mädels haben heute eine sehr gute Leistung abgerufen und unsere Vorgaben super umgesetzt. Aus einer sehr kompakten Defensive konnten wir nach vorne hin ordentlich Gas geben. Das ganze Gerede - "Was wäre wenn man gegen Montabaur..." - interessiert uns nicht. Wir können es nicht mehr ändern. Der Blick geht klar nach vorne. Basics wie 100% Leistung, Leidenschaft, Wille und Einsatz sind gefordert und das mehr als denn je. Nächste Woche kommt Bad Neuenahr zum letzten Spiel des Jahres an die Ardelhütte, da wollen wir natürlich an die gute Leistung anknüpfen," resümiert Kaslack die Partie.

SGS Essen U17:
Alissa Tolksdorf - Vanessa Kniszewski, Nikola Ludwig (70. Lisa Sejkman), Nicole Crisci, Lena Wicker (57. Mandy Reinhardt), Mara Grutkamp (59. Matondo Luyambula), Laura Radke, Nicole Anyomi, Pia Sophie Rybacki, Brit Sprenger (64. Franziska Baumjohann), Miray Cin

©SGS-Bericht
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.