SGS Essen überrollt Angstgegner Jena mit 4:0 Toren

Anzeige
Torjubel: am Sonntag gleich vierfach im Stadion Essen. Mit 4:0 bezwang die SGS den FF USV Jena. (Foto: Gohl)

"Gegen Jena haben wir bislang nicht allzu gut ausgesehen", musste SGS Coach Markus Högner vor der Partie am Sonntag gegen den Bundesligisten aus der Zeiss-Stadt noch einräumen

. Doch nach dem klaren 4:0 Erfolg seiner Mannschaft über den vermeintlichen Angstgegner braucht er sich um die Statistik keine Sorgen mehr zu machen. Und auch der Punktestand der Essenerinnen in der laufenden Bundesliga-Saison kann sich sehen lassen: Neun Punkte aus vier Spielen, da gibt es nicht viel zu meckern.
Vor knapp 1.000 Zuschauern im Stadion Essen an der Hafenstraße machte die SGS von Anfang an Druck. Bereits in der sechsten Spielminute sorgte Lea Schüller für den frühen Führungstreffer. Charline Hartmann legte in der 23. noch einmal nach. Der Treffer von Sara Doorsoun-Khajeh (36.) machte schon vor der Pause klar, diesmal will sich die SGS von den Gegnerinnen nicht die Butter vom Brot nehmen lassen.
"Wir wollen die Punkte hier behalten", hatte der Trainer vor der Partie als Marschrichtung ausgegeben. Und die Mannschaft hielt sich dran. Nach der Pause machte Charline Hartmann mit ihrem zweiten Treffer alles klar und erhöhte zum 4:0 Endstand.
Bereits am kommenden Sonntag, 11. Oktober 2015, steht das nächste Heimspiel des Essener Frauenbundesligisten an. Dann wird die TSG 1899 Hoffenheim im Stadion an der Hafenstraße erwartet.
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
279
Jörg Krause aus Essen-Borbeck | 05.10.2015 | 16:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.