SGS trifft am Sonntag auf Werder Bremen

Anzeige
Markus Högner möchte mit seiner Mannschaft an der Weser drei Punkte einfahren. (Foto: SGS)

Die SGS Essen muss an diesem Wochenende beim SV Werder Bremen antreten. Die Partie gegen den Tabellenvorletzten beginnt am Sonntag, 1. Mai, um 14 Uhr.

Nach der Niederlage vor heimischen Publikum gegen die Werkself des VfL Wolfsburg ist das Punktekonto der SGS bei nunmehr 26 Zählern stehengeblieben. Mit dem Abstieg wird die Mannschaft von Cheftrainer Markus Högner in dieser Saison nichts mehr zu tun haben, da droht den Bremerinnen mit bisher 13 Punkten und vor allem dem 1. FC Köln mit nur sechs Zählern deutlich mehr Gefahr. Doch der sensationelle fünfte Tabellenplatz nach Ende der letzten Saison ist in diesem Jahr nicht ganz so leicht zu erobern für die Ruhrstädterinnen. Derzeit liegt die Högner-Elf auf Tabellenplatz sieben, allerdings punktgleich mit dem 1. FC Freiburg auf Rang sechs. Und auch der Fünfte Jena ist mit 28 Punkten noch nicht aus der Welt.
Drei Punkte aus der Hansestadt mit an die Ardelhütte zu nehmen, ist das erklärte Ziel der Mannschaft. Das dürfte gegen Bremen deutlich leichter umzusetzen sein als gegen den nächsten Gegner der Essenerinnen. Denn am Muttertag, 8. Mai, müssen die SGS-Spielerinnen im Stadion an der Hafenstraße gegen den FC Bayern ran. Und den Münchnerinnen ist der Meistertitel in diesem Jahr nicht mehr zu nehmen. Bei neun Punkten Vorsprung auf den Zweitplatzierten Wolfsburg kann in den verbleibenden drei Spielen der Saison nicht mehr wirklich etwas anbrennen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.