Tennis auf hohem Niveau bei Sparda Open an der Schloßstraße

Anzeige
Die Finalisten von links nach rechts: Bastian Muc, Jürgen Bannasch, Marc Walbrecht, Andreas Parensen, Ingo Baltes und Phillip Wagner. (Foto: TC Borbeck)

Die Medensaison ist durch, doch an der Schloßstraße gab es beim TC Borbeck auch nach Saisonschluss noch großes Tennis zu bewundern.

Sparda Open ist die Turnierserie überschrieben, die zum nunmehr fünften Mal auf der Anlage am Schlosspark Station macht. In 2017 sogar gleich dreimal.
Bei Auflage zwei im laufenden Jahr, die am vergangenen Sonntag zu Ende ging, konnte sich bei den Herren 30 Phillip Wagner eintragen. Er siegte über Bastian Muc mit 6:3 und 6:1.
Bei den Herren 40 hatte Jürgen Bannasch die Nase vorn. Allerdings benötigte er gegen Marc Walbrecht drei Sätze. Am Ende hatte der Bottroper aber mit 7:5 4:6 und 10:8 das bessere Ende für sich.

Vom 23. bis 30. September geht es weiter

Ingo Baltes gegen Andreas Parensen lautete die Finalpaarung bei den Herren 50. In Durchgang eins lieferten sich die beiden einen Schlagabtausch auf Augenhöhe. Mit 7:5 holte sich Parensen den Satz, machte im zweiten mit 6:1 dann endgültig alles klar.
Die nächsten Sparda Open finden in der Zeit vom 23. bis 30. September 2017 statt. Teilnehmer kann jeder, der Tennisspielen kann! Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über die Seite www.TVPro-online.de Bastian Muc, Jürgen Bannasch, Marc Walbrecht, Andreas Parensen, Ingo Baltes und Phillip Wagner lieferten sich am Finaltag der Sparda Open spannende Matches. Foto: TC Borbeck
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.