TuS Bergeborbeck bei Hallenmeisterschaften auf Kurs

Anzeige
DJK Adler Union Frintrop (gelb) hat den Sprung in die Zwischenrunde geschafft. Als Gruppenzweiter. Gegen BV Altenessen 06 (weiße Trikots) trennten sich die Frintroper 2:2. Khaled Issa (BVA) versucht sich hier, sich gegen Niclas Toepelt (Adler) durchzusetzen. Foto: Gohl

Am Wochenende wurden bei der Essener Hallenfußballmeisterschaft die 16 Teilnehmer für die Zwischenrunde Am Hallo gesucht. Viele Borbecker Teams mischten mit.

Der erste Borbecker Zwischenrundenteilnehmer stand am vergangenen Samstag bereits um 14 Uhr fest. In der Halle Werden wurde Adler Union Frintrop mit zwei Siegen und einem Remis Gruppenerster in Staffel eins. Nur gegen den Gruppenzweiten BV Altenessen setzte es ein Unentschieden (2:2).

SV Borbeck ausgeschieden

In Gruppe drei warfen der Vogelheimer SV und NK Croatia den SV Borbeck aus dem Turnier. Der SVB konnte in der spielstarken Gruppe kein einziges Mal gewinnen. Anders die Ballfreunde Bergeborbeck: Die ließen in der Parallelgruppe die Playhouse Kickers und die DJK Dellwig hinter sich und treten zusammen mit Blau-Gelb Überruhr den Weg nach Stoppenberg an.

Dellwig Am Hallo mit dabei

In der Halle Bergeborbeck hätte es am Samstag um ein Haar eine faustdicke Überraschung gegeben: Der VfB Frohnhausen konnte sich nur als bester Dritter in die Zwischenrunde retten. In der Fünfergruppe neun löste RuWa Dellwig am Samstag als Dritter hinter den Oberligisten Kray und ETB das Ticket zum Hallo. Der FC Kray konnte alle Partien gewinnen.

Bergeborbeck ohne Tadel

Mit Spannung erwarteten die Zuschauer die Spiele der Gruppe elf am Sonntag. Neben dem amtierenden Meister TuS Bergeborbeck, galten der SC Frintrop und die SpVg Schonnebeck als Favoriten für ein Weiterkommen in der Fünfergruppe. Die Spiele waren außerordentlich knapp. Am Ende behielt die Elf von der Germaniastraße eine weiße Weste und zog als Gruppenerster in die Zwischenrunde ein.

SC Frintrop ebenfalls qualifiziert

Auf dem zweiten Platz folgte der SC Frintrop. Bezirksligist TuS Holsterhausen schied mit zwei Remis aus. Die SG Altenessen ereilte dasselbe Schicksal. In Gruppe zwölf zog der Gehörlosen TSV Essen zum ersten Mal in die Zwischenrunde ein. Die wird am kommenden Wochenende in der Sporthalle Am Hallo ausgetragen.

Termine

Qualifikation und Vorrunde sind durch. Am kommenden Wochenende geht es am Hallo um die Zwischenrunde, ehe am letzten Januarwochenende die Entscheidung um den Titel ansteht. Die Zwischenrunde wird am Samstag, 21. Januar, von 13 bis 22 Uhr und am Sonntag, 22. Januar, von 11 bis 22 Uhr ausgespielt. Die Endrunde läuft am 28. Januar von 13 bis 22 Uhr und am 29. Januar von 12 bis 18 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.