VC Allbau Essen triumphiert gegen Herne; Samstag beginnt die Rückrunde

Anzeige
Zum Abschluss der Hinrunde gelang dem VC Allbau Essen am vergangenen Sonntag ein ansprechendes Spiel, in dem das Team um Trainer Andreas Mehren die Spielerinnen der SG FdG Herne deutlich mit 3:0 (26:24, 25:10, 25:17) in die Schranken wies. Von Beginn an setzten die Essenerinnen ihre Gegnerinnen mit guten Aufschlägen unter Druck. Anna Kels erspielte so eine komfortable 6:0-Führung, welche der VCA leider nur verwaltete, anstatt sie auszubauen. Zum Ende des ersten Satzes wurde es deshalb noch einmal eng und Herne konnte sich einen Satzball erspielen. Die eingewechselte Sarah Overländer aus der eigenen Reserve behielt aber die Nerven am Aufschlag, sodass der Satz doch noch gewonnen werden konnte. Im zweiten Satz machten die Essenerinnen ihre Sache besser und erhöhten den Druck im Angriff. Herne hatte vor allem aufgrund der Schwächen im Block und im Angriff nichts entgegenzusetzen und erspielte sich gerade einmal 10 Punkte. Auch den dritten Satz gestaltete der VC Allbau Essen dominant, sodass Trainer Andreas Mehren allen Spielerinnen Einsatzzeiten gewähren konnte. Ina Falk, ebenfalls aus der Borbecker Oberliga, und Allbau-Trainingsgast Antje Buskies machten ihre Sache gut und trugen zum erfolgreichen Hinrundenabschluss bei.
Das letzte Spiel des Jahres findet am kommenden Samstag um 19:30 Uhr wiederum in der Sporthalle Bergeborbeck statt. Gegner ist dann der Detmolder TV, den der VC Allbau Essen im Hinspiel zu Beginn der Saison auswärts mit 3:1 besiegen konnte.
Für den VC Allbau Essen spielten: Alina Weichert, Julia Kommescher, Ina Mertzen, Sabrina Sobieraj, Anna Kels, Joanna Domagala, Kathrin Reppenhagen, Sarah Bahn, Julia Frohleiks, Antje Buskies, Ina Falk und Sarah Overländer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.