VC Essen-Borbeck II lädt zum letzten Heimspiel der Saison; Meisterschaft bereits in der Tasche

Anzeige
  VC Essen-Borbeck II - TSV Bayer Leverkusen II
2:3 (25:17, 25:21, 22:25, 16:25, 13:15)
Für die Oberligamannschaft des VC Essen-Borbeck gab es, wie schon in der Hinrunde, am vergangenen Wochenende wieder eine Niederlage gegen den TSV Bayer Leverkusen. Trainer Carsten Knoth verzweifelte förmlich an seiner teilweise lustlos und fahrig spielenden Mannschaft. Ausgerechnet die Annahme und die Feldverteidigung funktionierte nicht. Allerdings spielte Leverkusen äußerst verbissen und mit der Absicht den Sieg unbedingt mit nach Hause zu nehmen. Da der VCB die Meisterschaft in der Tasche hat, scheint die Motivation und die Kraft der Spielerinnen jetzt am Saisonende nachzulassen.
Kader: Ina Falk, Sarah Overländer, Lena Overländer, Linda Wieacker, Friedericke Putzmann, Sabrina Große-Wilde, Benja Lensing, Alina Jungbauer, Larissa Abel, Kathrin Pasel
Am kommenden Sonntag empfangen die Borbeckerinnen Verfolger VCE Geldern. Trainer Carsten Knoth fordert im letzten Saisonheimspiel Wiedergutmachung für das zuletzt nachlässige Spiel. Anpfiff ist um 11:00 Uhr in der Sporthalle Bergeborbeck, Friedrich-Lange-Str. 15 in Essen.

VC Essen-Borbeck V - VV Humann Essen IV
3:0 (25:11, 25:16, 25:11)
Am drittletzten Spieltag der Saison sicherten sich die Borbeckerinnen die Vizemeisterschaft in der Bezirksklasse. Dabei ließ die Mannschaft nie eine Frage nach dem Sieger aufkommen. Elisabeth Banken gelangen einige schöne Angabenserien mit gekonnten Sprungaufschlägen.
Kader: Jessica Büttner, Franziska Brüggemann, Laura Heck, Elisabeth Banken, Nadine Abromowski, Michele Scheuten, Carolin Koslowski, Sarah Barten
Im „Match der Giganten“, treffen am kommenden Samstag in Oberhausen (Günter Stolz Sporthalle), Wilhelmstraße 77, die beiden Topteams der Liga aufeinander: TB Osterfeld II empfängt den VC Essen-Borbeck V um 15.00 Uhr. Der VCB benötigt dabei mindestens einen 3:1-Sieg, um am gastgebenden Spitzenreiter vorbei zu ziehen.

VC Essen-Borbeck VII - TVG Steele
0:3 (10:25, 9:25, 13:25)
Eine erneute klare Niederlage für die Mädchen vom VC Essen-Borbeck gab es gegen die TVG Steele. Sonntags morgens scheint kein guter Spieltermin für sie zu sein. Erst beim Rückstand von 1:10 wurden die Borbeckerinnen wach und konnten das Spiel im ersten Satz etwas offener gestalten. Leider wurden zu oft die in der Verteidigung erarbeiteten Bälle im Angriff vergeben, so dass der Satz deutlich verloren ging. Dies setzte sich im zweiten Satz fort. Die Mannschaft konnte die Gegnerinnen nicht so unter Druck setzen, wie es erforderlich gewesen wäre, um zu punkten. Zu Beginn des dritten Satzes war das Spiel dann offener. Eine Reihe von technischen Fehlern in der Annahme und im Spielaufbau brachte die Entscheidung zugunsten der Gegnerinnen. Dennoch waren auch in diesem Spiel die Fortschritte der jungen Borbeckerinnen nicht zu übersehen.
Kader: Carla Schwarz, Hannah Reidick, Louisa Reidick, Victoria Momand, Henrike Miets, Nicola Momand, Paula Meng, Leonie van Well, Saskia Marre, Klara Lankers, Lena Krahe
Am 09. März treffen die Borbeckerinnen auf Spitzenreiter MTG Horst III.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.