Wer rastet, der rostet!

Anzeige

Herausforderung Waldlauf

Damit das mit dem "rosten" nicht passiert, nehmen die jungen Sportler*Innen der RuWa Canoe Youngsters an der Serie der Waldläufe für junge Kanuten*Innen NRW teil. In der Wintersaison finden bekanntermaßen keine Regatten statt, so dass andere Möglichkeiten geschaffen werden, Wettkämpfe zu bestreiten. Die Canoe Youngsters treten bei diesen Waldläufen in allen Altersklassen von 6 bis 15 Jahren an und laufen um die Platzierungen. Am heutigen Sonntagmorgen richtete der Wuppertaler Kanuclub e.V. am malerischen Ufer der Wupper den 2. Lauf der Meisterschaft aus. Obwohl es nicht auf die gelaufene Zeit, sondern die Reihenfolge der Ankunft ankommt, lässt sich erfreulicherweise eine enorme Leistungssteigerung bei den RuWa Canoe Youngsters feststellen. Das intensive winterliche Konditions- und Krafttraining unter Anleitung des erfahrenen Trainers Frank Goralski zahlt sich offensichtlich aus. Das wurde auch in Wuppertal deutlich unter Beweis gestellt. In jeder Altersklasse mischten die Kinder und Jugendlichen aus Essen-Dellwig ganz vorne mit. Die Ergebnisse wecken berechtigte Hoffnungen für den 3. Lauf, der Mitte Februar in Bochum-Stiepel über die Bühne gehen wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.