Der Essener Herrenkegelclub "Club 119" organisiert vom 6. bis 8. November ein Kegelturnier für einen guten Zweck.

Anzeige
Die Scheckübergabe vom letzten Kegelturnier an Gänseblümchen e.V.
Essen: Stammhaus Kaldenhoff | Bereits zum 5. Mal lädt der Herrenkegelclub "Club 119" sich Essens Hobbykegler zum sportlichen Vergleich ins Stammhaus Kaldenhoff (Aktienstr. 140, 45159 Essen) ein.

Doch der Kampf um Punkte und Platzierungen steht hier nicht an 1. Stelle, vielmehr der "gute Zweck".

Diesmal hat der positiv verrückte Kegelclub den Verein "ZuG um Zug aus Borbeck" ausgewählt, der sich unter anderen der Unterstützung sozialschwacher Kinder widmet.

In der Stadt Essen wachsen ca. 30% der Kinder in sogenannten Hartz-4-Familien auf. Viele Kinder kommen heute ohne ein ausreichendes oder gesundes Frühstück in die Schule. Zwangsläufig leidet darunter die Konzentration und die Aufnahmefähigkeit im Unterricht.

Deshalb findet seit dem 01. Februar 2011 ein Angebot im Zug um Zug e.V. statt.
ZuZ Frühstücksbrote werden montags bis freitags, in der Zeit von 7:30 Uhr bis 9:00 Uhr an bedürftige Kinder ausgegeben.
In einem zusätzlichen Raum im Bahnhof Borbeck hat der Verein eine kleine Küche zur Vorbereitung und Ausgabe von Frühstückspaketen eingerichtet. "Wir wollen dafür sorgen, dass bedürftige Schulkinder ein gesundes Frühstück erhalten," so das ZuZ Team.

Vorbild für diese Maßnahme sind Einrichtungen, die durch die "Essener Tafel" unterstützt werden. Die zur Zubereitung der Frühstücksbrote verwendeten Lebensmittel werden durch die "Essener Tafel" zur Verfügung gestellt oder durch direkten Einkauf von Zug um Zug in den umliegenden Geschäften erworben.


Die acht Kegelbrüder vom Club 119 sind der Meinung, das dieses Projekt es verdient hat, unterstützt zu werden.



Informationen zur Aktion bei Zug um Zug e.V.
Tel. 0201/6858244
Ansprechpartner sind Sabine Häuser und Frank Kampmann.

In den Jahren zuvor wurden schon die "Aktion Lichtblicke", der Förderverein "Pumuckl`s Freunde", "Raum 58" und "Gänseblümchen e.V. mit Sach- und Geldspenden unterstützt. Die 5 Euro Startgeld pro Kegler sind hier auf jeden Fall gut angelegt.

Ein halbes Jahr laufen die Vorbereitungen schon auf Hochtouren, um Sponsoren für Plakatwerbung und Sachpreise zu organisieren. Auch in diesem Jahr kann sich der beste Herrenkegler über ein Bierfass einer renommierten Altenessener Brauerei freuen, aber auch die beste Dame geht nicht leer aus. Die besten 3 Mannschaften bekommen Preisgelder, die sich nach der Teilnehmeranzahl richten.

Ein Gewinner steht aber jetzt schon fest: Die Kinder.

Anmeldungen bei:
Carsten Pawlovski Tel. 0162 400 88 11
oder Martin Zöllig: Tel. 0201/48 27 87
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.