Mitmachkonzert in der Kindertagesstätte an der Zugstraße ermöglichte spielerische Begegnung mit der Reformation

Anzeige
Das Kindermusical über die Reformation lebte von den vielen spannenden Gesprächen, die Jörg Sollbach mit dem Reformator führte. Pressefoto: Evangelische Kindertagesstätte an der Zugstraße.
Essen: Evangelische Kindertagesstätte Zugstraße |

Viele lustige und gleichzeitig auch sehr informative Lieder zum Thema Reformation und ein Besuch von Martin Luther persönlich sorgten in der vergangenen Woche für jede Menge Bewegung und Spaß in der Evangelischen Kindertagesstätte „Hand in Hand“ an der Zugstraße in Frintrop.

Musikalischer Bericht über den Alltag mit Gott

Auf einfühlsame musikalische Weise brachte Kinderliedermacher Jörg Sollbach den Kindern die Fragen und Sorgen näher, die die Menschen zu Lebzeiten Martin Luthers hatten und die letztendlich den Ausschlag für die Reformation gaben. Dafür, dass seine eigene Sicht der Dinge nicht zu kurz kam, sorgte Martin Luther selbst: Kurzweilig und spannend berichtete der Reformator über seinen Alltag und sein Leben mit Gott, der ihm ein wertvoller und vertrauter Begleiter auf seinem nicht immer einfachen Weg war. „Es war ein abwechslungsreiches Konzert mit viel Spaß und Bewegung – noch dazu mit ganz viel Wissenswertem über die damalige Zeit und die Gründe für die Reformation“, hieß es hinter. Am Schluss zeigten die roten Wangen der Kinder, mit welchem Eifer sie Martin Luther und der Geschichte der Reformation gefolgt waren.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.